Trockene Saucen?

Schräger Food-Trend: Ketchup-Leder

Üblicherweise trocknet man Obst, Fleisch oder Pilze in Dörrautomaten, um diese länger haltbar zu machen. Ein interessanter Trend aus den USA macht getrocknete Saucen, wie sogenanntes Ketchup-Leder, immer beliebter.

Datum:
Ketchup-Leder

Ketchup-Leder ist nicht nur eine interessant aussehende Trennschicht auf dem Burger.

Passend zur Grillsaison erreicht Deutschland ein neuer Trend aus den USA. Einfacher Ketchup auf dem Burger, der das Brötchen durchweicht, war gestern, diesen gibt man nun in getrockneter Form dazu. Wie gut Ketchup-Leder in Deutschland ankommt, wird sich zeigen.

Trockensaucen

Sauce in getrockneter Form mag für unsere Augen sehr ungewöhnlich sein, auf jeden Fall ist sie ein Hingucker. Doch die Scheiben sehen nicht nur schick aus, sie sind zudem auch noch praktisch. Als Trennschicht sorgen sie dafür, dass das Brötchen oder Brot nicht durchweicht.
Auch geschmacklich sind Fans überzeugt, denn sie meinen, dass das Trocknen der Sauce für einen noch intensiveren Geschmack sorgt. Wer sich selbst davon überzeugen möchte, kann dies ganz einfach mit einem Dörrautomaten zu Hause probieren.

Dörrautomaten für zu Hause

Dörrautomat Ketchup-Leder

Mit einem Dörrautomaten gelingt das eigene Ketchup-Leder im Handumdrehen.

Mittels Dörrvorgang kann man Trockensaucen ganz einfach herstellen. Die gewünschte Sauce, egal ob Ketchup oder Barbecue, auf etwas Backpapier verteilen, in einen Dörrautomaten legen und bei 68 Grad für ungefähr 4 Stunden dehydrieren lassen. Schon hat man das essbare Leder selbst hergestellt, kann es in beliebig große Stücke schneiden und Burger oder Sandwich damit garnieren. Bei Pearl gibt unterschiedliche Dörrautomaten von Rosenstein & Söhne. Los geht es schon ab rund 30 Euro und auch für gehobene Ansprüche sind Geräte dabei.

Galerie: Ketchupleder einfach selbst gemacht?!

Dörrautomaten

Sabine Stanek

von

Von den leckersten Rezepten bis hin zu den praktischsten Gerätschaften – auf eKitchen berichte ich vom neusten Zubehör sowie von jeder Menge Tipps und Tricks rund um die Küche.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.