Mit Nostalgie-Faktor

Cornflakes – der neue (alte) Food-Trend aus New York

Der neue Food-Trend aus New York weckt Kindheitserinnerungen: Cornflakes sind der letzte Schrei im Big Apple!

Datum:
Froot Loops Cerealien

Richtig schön süß müssen Cornflakes sein, damit man sich noch einmal in seine Kindheit zurückversetzt fühlt. Mittlerweile gibt es auch zuckerreduzierte Sorten.

Schüsseln gefüllt mit knusprigen Frühstücksflocken waren der Hit in der Kindheit. Cini Minis, Froot Loops, Honey Smacks oder alles bunt gemischt – Hauptsache, es war süß und lecker. Doch warum nur in Erinnerungen schwelgen, wenn man Cornflakes neu für sich entdecken und verbessern kann?

Ein Lokal für Nostalgiker

Das hat sich jetzt auch Cornflakes-König Kellogg’s gedacht und kurzer Hand ein passendes Restaurant am New Yorker Times Square eröffnet. Das Restaurant mit dem Namen „Kellogg’s N.Y.C.“ bietet die Frühstücksflocken in verschiedenen Variationen und mit diversen Toppings an. Wie wäre es beispielsweise mit einer Schüssel voll Special K, Frosted Flakes und Pistazien, verfeinert mit Zitrone und Thymian? Oder vielleicht doch lieber ein cremiges Softeis mit Froot Loops, Limette, Marshmallows und Maracuja-Marmelade?
Doch das US-amerikanische Unternehmen kam nicht als erster auf die Idee. Bereits 2014 haben die Zwillinge Alan und Gary Keery in London ihr eigenes „Cereal Killers Café“ eröffnet. Hierbei handelt es sich nicht um einen Treffpunkt für Serienmörder (englisch: serial killer), sondern um ein reines Frühstücksflocken-Restaurant, mit dem sie zeigen wollen, dass Zerealien nicht nur zum Frühstück passen. Das Café hat über 120 Cornflakes-Sorten, 30 Milcharten und 20 verschiedenen Toppings zu bieten.

Kreativ kombiniert

Ein Jahr später geht der Zerealien-Hype im New Yorker Stadtteil Brooklyn weiter. Der Shop „Kith“ verbindet sportliche Mode mit trendigen Snacks. Neben modernen Sneakern und Klamotten gibt es eine In-Store-Bar, an der man sich Cornflakes mit Milch, serviert in von Stars signierten Schuhkartons, bestellt. Dass dieser Trend auch auf Instagram sehr beliebt ist, dürfte niemanden überraschen.
New Yorks Cookie-Laden Schmackary’s möchte auch etwas vom Kuchen abhaben und backt passende „Cereal Killer“-Cookies, voll mit Frühstücksflocken und Marshmallows. Diese füllen den Magen zwar nicht mit ganz so viel Nostalgie-Faktor, sollen aber dennoch ein Gaumenschmaus sein.

Auch bei uns gefragt

Langsam schlägt der Hype auch in Deutschland Wellen. Das erste deutsche Cornflakes-Café gibt es in Köln und nennt sich „Flakes Corner“. Wie lange die Begeisterung anhält und wie weit sie sich verbreitet, zeigen die nächsten Monate.
Sabine Stanek

von

Von den leckersten Rezepten bis hin zu den praktischsten Gerätschaften – auf eKitchen berichte ich vom neusten Zubehör sowie von jeder Menge Tipps und Tricks rund um die Küche.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.