Spiralnudeln aus Gemüse

Gesunde Rezepte mit dem Spiralschneider

Gesunde Rezepte mit dem Spiralschneider lassen sich unkompliziert zubereiten. So genießen Sie köstliche Low-Carb-Gerichte mit wenig Kalorien und vielen Vitaminen.

Datum:
Frische Gurkenspiralen

Mit dem Spiralschneider lässt sich weitaus mehr als nur ein leckerer Gurkensalat zaubern!

Mit dem Spiralschneider zaubern Sie innerhalb von wenigen Minuten gesunde und wohlschmeckende Gemüsegerichte. Mit einfachen Rezepten gelingt dies auch Anfängern mühelos.
Nahezu jede Gemüsesorte eignet sich für gesunde Rezepte mit dem Spiralschneider. Besonders beliebt für diese innovative Zubereitung sind Gurken, Kohlrabi, Möhren und Zucchini. Sie eignen sich sowohl für kalte als auch für warme Gerichte.

Tipps für die Vorbereitung des Gemüses

Bevor Sie den Spiralschneider benutzen, sollten Sie das Gemüse unter fließendem lauwarmen Wasser sehr gründlich abwaschen und abtrocknen. Anschließend schneiden Sie die Stilansätze und eventuelle schadhafte Stellen sorgfältig heraus. Bei bestimmten Gemüsesorten ist das Schälen unverzichtbar.
Hinweis: Am besten wählen Sie Gemüse ausschließlich in Bio-Qualität, um es mit dem Spiralschneider zu verarbeiten. Dies gewährleistet neben einem ausgezeichneten Geschmack und einem hohen Gehalt an wertvollen Inhaltsstoffen, dass Sie bei vielen Sorten ohne Bedenken die Schale ganz oder teilweise verwenden können.

Rohkost mit dem Spiralschneider herstellen – Simpel und unwiderstehlich lecker

Die einfachste Form gesunder Rezepte mit dem Spiralschneider besteht in köstlichen Rohkosttellern, die der ganzen Familie schmecken. Drehen Sie ein paar der folgenden Gemüsesorten durch den Spiralschneider, wobei die Variation zwischen groben und feinen Aufsätzen besonders viel Spaß macht:
Die fertigen Gemüsespiralen richten Sie dekorativ auf den Tellern an. Verteilen Sie darüber eine Vinaigrette, die Sie aus etwas Öl, Zitronensaft sowie jeweils einer Prise Zucker, Salz und Pfeffer anrühren. Mit klein gehackten Kräutern, wie zum Beispiel Petersilie, Schnittlauch oder Basilikum lässt sich der Geschmack verfeinern.

Zucchini-Nudeln für Pasta-Liebhaber

Zucchini-Nudeln besitzen im Gegensatz zu Teigwaren aus Getreide kaum Kohlenhydrate und eignen sich ausgezeichnet für die Ernährung nach dem Low-Carb-Prinzip. Für vier Portionen dieser aromatischen Köstlichkeit benötigen Sie zwei möglichst lange Zucchini. Damit das Gemüse beim Garen eine bissfeste Konsistenz behält, sollten Sie die Schale auf keinen Fall entfernen. Mit dem Spiralschneider fertigen Sie schmale Streifen an. Nun geben Sie vier Esslöffel Olivenöl in eine mittelgroße Pfanne und erwärmen es auf mittlere Hitze. Anschließend schwenken Sie die Zucchini-Streifen darin in zwei bis drei Minuten gar. Dazu passen alle Soßen und anderen Beigaben, die auch konventionelle Nudeln gut ergänzen, wie Parmesan, Tomatensoße, zerkleinerter Thunfisch und Salbei oder Basilikum.
Tipp: Auf die gleiche Weise stellen Sie Kürbisnudeln her, die als originelle Beilage zu Fisch schmecken.

Kohlrabi-Möhren-Julienne als köstlicher Sattmacher zu Kurzgebratenem

Dieses Rezept lässt sich in weniger als einer Viertelstunde nachkochen und überzeugt mit seinem würzigen Geschmack. Für vier Personen benötigen Sie vier große Möhren und zwei mittelgroße Kohlrabi. Fertigen Sie mit dem Spiralschneider feine Karotten- und Möhrenstreifen an. Diese blanchieren Sie in kochendem Salzwasser für eine halbe Minute. Sie können die Gemüsestreifen auf einmal blanchieren und anschließend vorsichtig durch ein Sieb gießen oder portionsweise, indem Sie eine Schaumkelle benutzen. Noch pikanter schmeckt diese außergewöhnliche Gemüsebeilage, wenn Sie zum Kochen Brühe statt Wasser verwenden. Auch Pastinaken eignen sich für diese Art der Zubereitung ausgezeichnet.
Hinweis: Durch die Verarbeitung von Gemüse zu Spiralen vergrößern Sie dessen Oberfläche erheblich. So können sich in warmer Umgebung Bakterien darauf schnell vermehren. Um dies zu verhindern, sollten Sie Gemüsespiralen stets schnell kochen beziehungsweise roh verzehren. Wenn dies nicht möglich sein sollte, stellen Sie die Spiralen abgedeckt in den Kühlschrank.

Fazit:

Gesunde Rezepte mit dem Spiralschneider lassen sich im Nu und ohne großen Aufwand herstellen, sodass dieses Gerät schnell zum Lieblings-Küchenhelfer avanciert.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.