Sauber aufgeschnitten

Elektromesser – perfekte Scheiben auf einen Streich

Zackig, praktisch, gut – mit dem Elektromesser schneiden Sie den Sonntagsbraten genauso perfekt auf, wie er schmeckt. Es ist angerichtet!

Datum:
Elektromesser

Mit dem Elektromesser schneiden Sie Fleisch, Brot und vieles mehr.

Stundenlang im Ofen und endlich fertig zum Servieren: Die Vorfreude steigt – der Braten ist fertig. Doch vor dem Genuss steht noch das Anrichten – die perfekte Bratenscheibe zu frischen Knödeln. Die Realität sieht manchmal anders aus. Da kann das Messer noch so scharf sein, ein großes Stück Fleisch ist im Handling störrisch. Statt gleichmäßiger Scheiben liegen dann unansehnliche Fleischfladen vor Ihnen mit ausgefranstem Rand. Für genau solche Fälle gibt es elektrische Messer. Hier ist ein Motor in den Griff integriert, der in Kombination mit einer Doppelklinge die ideale Bewegungsfrequenz erzeugt, um auch feste und gefrorene Lebensmittel wie Butter durchzuschneiden. Mit minimalem Kraftaufwand und hoher Präzision schneiden Sie Brot und Braten buchstäblich mit einem Streich.

Galerie: 11 schnittige Elektromesser für die gute Küche

Wofür eignet sich ein Elektromesser?

Das Elektromesser eignet sich für den Zuschnitt von allen Lebensmitteln. Sie liefern glatte Scheiben in jeder gewünschten Dicke. Mit einem Elektromesser schneiden Sie Brot, Fleisch – und sogar Tiefgefrorenes. Gegenläufige Doppelklingen mit Sägeblatt gleiten mit einer Wattleistung zwischen 100-250 Watt zuverlässig durch harte, weiche oder faserige Lebensmittel.

Galerie: Übersicht: Zehn beliebte Schneidebretter

Braten tranchieren mit dem Elektromesser

Spätestens, wenn Sie ein Fan von Krustenbraten sind, erleichtert ein elektronisches Messer das Aufschneiden ungemein. Allzu oft landet die knackig-goldene Kruste beim Scheibenschneiden neben dem Braten, da die Schwarte meistens zu fest für das normale Küchenmesser ist. Schmeckt zwar noch immer, aber mit der perfekten Präsentation war's das dann. Auch beim Rollbraten sticht die Performance des Elektromessers das Küchenmesser mühelos aus: Anstatt die Bindfäden mit der Küchenschere einzeln durchzuschneiden (und sich dabei noch die Finger zu verbrennen) schneiden Sie mit dem elektrischen Messer glatt hindurch und sparen so einen Arbeitsschritt.

Galerie: Die beliebtesten Bratenthermometer

Elektromesser kaufen – worauf muss ich achten?

Elektrische Messer gibt es wie jedes andere Küchengerät auch mit Kabel. Manchmal ist es jedoch auch unpraktisch, mit einem langen Kabel in der Küche zu arbeiten, weswegen Sie möglicherweise mit einem akkubetriebenen Gerät besser bedient sind. Der große Vorteil ist die größere Mobilität, von der Leistung unterscheiden sich die beiden Gerätetypen nicht. Ein Akku-Elektromesser funktioniert natürlich auch prima beim Grillen im Garten. Durch den Akku sind die Geräte allerdings etwas schwerer als die Kabelversion. Achten Sie auf einen ergonomischen Griff, der Ihnen leicht in der Hand liegt.
Fazit: Mindestens der Sonntagsbraten hat eine Spezialbehandlung verdient. Durch den glatten Schnitt geht beim Schneiden sogar weniger Saft verloren. Frieren Sie regelmäßig Brot ein, schneiden Sie es mit dem Elektromesser einfach zum Toasten auf – ein Elektromesser ist durchaus eine praktische Anschaffung.
Julia Pidoll

von

Julia Pidoll ist Weltenbummlerin und leidenschaftliche Genießerin. Auf eKitchen berichtet sie über Exotisches, Neues und auch Altbewährtes, rund um Genuss aus der Küche.