Fakten über Milchprodukte

Käse–Sorten: Feta, ein Stück Griechenland

Er hat einen ganz eigenen Geschmack und ist vielseitig verwendbar: der Fetakäse. Was Sie mit ihm anstellen können und welcher Käse tatsächlich Fetakäse ist und welcher nicht, erfahren Sie auf eKitchen.

Datum:
Fetakäse mit schwarzen Oliven

Pur genascht, frisch gewürzt oder heiß überbacken? Beim Feta immer ein Genuss!

Er ist ein Stück Griechenland in der eigenen Küche: der salzig–saure Feta. Neben den italienischen Lieblingen Parmesan und Mozzarella ist er der dritte Käse, der in deutschen Küchen über das Brot hinaus zum Einsatz kommt. Mit Feta oder auch Schafskäse lassen sich nicht nur wunderbare Salate zaubern, sondern auch herzhafte heiße Speisen verfeinern. Was ist nun aber das Besondere?

Welche Milch steckt in einem originalen Feta?

Diese Frage ist mehr als berechtigt. Tatsächlich gibt es bei dem in Salzlake gereiften Käse einige Unterschiede, die namensgebend sind. Richtiger, den Namen verdienender Feta kommt aus Griechenland und ist ein Schafs–oder Ziegenmilchprodukt. Gleich oder ähnlich, aber außerhalb Griechenlands, hergestellte Käse dürfen den Namen Feta nicht tragen. In Deutschland wird der Begriff Schafskäse oftmals als Synonym für Feta genutzt. Dies ist aber nicht korrekt. Schafskäse ist jeglicher aus Schafsmilch hergestellter Käse. Er muss also nicht wie original Feta bis zu sechs Wochen in Salzlake reifen, nachdem dem Käsebruch die Molke entzogen wurde. Käsebruch? Er entsteht, wenn die Käsemacher der Milch Lab hinzugefügen, diese andickt und geschnitten bzw. gebrochen wird. Ähnlicher in Deutschland aus Kuhmilch hergestellter Käse ist Hirtenkäse.

Feta in der Küche

Wenn Sie mal wieder Lust auf ein Stück Feta haben, können Sie unglaublich viel mit ihm anstellen. Ganz klassisch würfeln Sie ihn und vermengen ihn mit frischem Salat. Dazu ein leckeres Dressing und ein paar frische Kräuter. Gerade am Abend, wenn Sie sich kohlenhydratarm ernähren möchten, ist Feta eine hervorragende herzhafte Variante. Jetzt, da die Tage kürzer und vor allem kälter werden, ist er auch warm ein Genuss! Backen Sie den Feta im Stück nur mit frischen Zwiebelringen, Tomaten, Kräutern, Salz und Pfeffer in Alufolie im Ofen. Genießen Sie dazu eine Scheibe frisches kohlenhydratarmes Brot und die figurbewusste Leckerei ist fertig. Feta lässt Sie kreativ sein. Auch als Füllung für Zucchini oder Frikadelle gibt er ein tolles, salzig–frisches Aroma.
Damit Ihr Feta frisch bleibt, müssen Sie ihn in seiner Salzlake oder einer Milch–Wasser–Mischung lagern. Die perfekte Dose dafür finden Sie bei den Amazonbestsellern für Vorratsdosen.
Katharina Mittag

von

Als wasch­ech­te mä­kel­bor­ger Diern, die schon als klei­ner Schie­ter mit bei­den Bei­nen im Mist stand und früh­mor­gens die Eier aus Ömings Hüh­ner­stall ge­sam­melt hat, weiß ich gute Küche und die Herkunft der Produkte zu schät­zen. Das heißt: Sel­ber ma­chen geht über sel­ber kau­fen – egal, ob Fleisch oder Ge­mü­se!

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.