Dicke Dinger

Avozillas: Es gibt jetzt kopfgroße Avocados zu kaufen

Eine einfache Avocado ist nicht genug? Dann muss eine Avozilla her. Die kopfgroßen Früchte wiegen über einen Kilogramm und kommen aus Südafrika.

Datum:
Avocado

Normalgroße Avocados passen perfekt in die Hand.

Immer wieder kursieren in den sozialen Netzwerken Nachrichten zu neuen Avocado-Sorten – größer, weicher, kernlos und noch größer. So wie auch jetzt: Im Moment hat die kopfgroße Avozilla unter anderem Instagram fest im Griff. Die Avocado ist durchschnittlich 1,2 Kilogramm schwer und reicht angeblich um 20 Avocado-Toasts zu machen. Sie sollen wie ihre kleinen Schwestern schmecken, aber eine etwas weichere Textur haben, wodurch man sie noch einfacher auf Brot verstreichen kann.

Avozilla – riesige Avocado aus Südafrika

Ihren Ursprung hat die Avozilla in Südafrika, wo sie mittlerweile nichts Besonderes mehr ist. Sie ist nicht genetisch modifiziert und wurde aus zwei Unterarten gezüchtet. Zum ersten Mal haben es auch Bauern in Australien geschafft, die Riesen-Avocado anzubauen. Vier Jahre zuvor pflanzte man die ersten fast 400 Bäume auf der Grove’s Grown Tropical Fruits Farm in Queensland, wo 2018 endlich geerntet werden konnte. Zu kaufen sind die Früchte bisher nur in ausgewählten Städten Australien: Sydney, Brisbane, Adelaide und Perth. Dort kosten Sie zwölf australische Dollar pro Stück (umgerechnet sind das circa sieben bis acht Euro).

A post shared by idontclaire (@idontclaire) on

Avozillas in Europa?

2013 gab es einige der kopfgroßen Avocados in Großbritannien zu kaufen, das scheint jedoch eine einmalige Sache gewesen zu sein. Ob die Avozillas jemals dauerhaft nach Europa kommen ist unklar. Es scheint tatsächlich nicht ganz so einfach zu sein, als Avocado-Farmer an die Riesenfrucht ranzukommen. Die südafrikanische Firma, die Avozillas entwickelte, besitzt immer noch die Rechte an der schweren Avocado – Bauern, die Interesse daran haben, die Frucht anzubauen, müssen eine Erlaubnis haben und Lizenzgebühren zahlen. Zudem würde der Anbau wenn überhaupt wohl nur im Süden Europas gelingen, da nur dort die Klimabedingungen stimmen. Bis wir in Deutschland an eine Avozilla kommen, müssen wir uns wohl noch ein wenig gedulden – und uns mit langweiligen, normalgroßen Avocados begnügen.

Avocado-Schäler