Auf und ab

Überraschende Preissenkung: Aldi senkt Butterpreise

Nachdem die Preise für Butter in den letzten Wochen stetig stiegen, senkt Aldi plötzlich die Butterpreise. Das steckt dahinter.

Datum:
Aldi Butterpreise

Bei Aldi sinken die Butterpreise – zumindest langsam.

Erst im November 2017 erreichte Butter Rekordpreise von 1,99 Euro pro 250 Gramm. Seitdem sinkt und steigt der Preis immer wieder. Zuletzt kostete das Päckchen Butter bei Aldi 1,85 Euro. Zum Monatsanfang aber senkte der Discounter überraschenderweise den Preis um zehn Cent. Das ist zwar erst einmal nicht viel, doch die Preissenkung kommt vor allem den Verbrauchern zugute.

Aldi senkt Butterpreise

1,75 Euro kostet das Stück deutsche Markenbutter zurzeit bei Aldi Süd und Nord. Trotz Preissenkung von mehr als sechs Prozent liegt der Preis immer noch auf einem ziemlich hohen Niveau. Das Gute daran ist aber, dass viele andere Discounter und Supermärkte sich bei ihren Preisen an Aldi orientieren. Werden Produkte bei Aldi günstiger, passiert das gleiche kurze Zeit später auch bei der Konkurrenz wie Lidl, Rewe, Netto & Co. Auch bei Lidl zücken die Mitarbeiter derweil die Rotstifte und senken die Butterpreise um circa zehn Cent.

Weitere Produkte reduziert

Nicht nur bei der Butter, sondern auch bei anderen Produkten reduziert Aldi die Preise. So kostet passend zur Jahreszeit die Sonnencreme von Ombra Sun 20 Cent weniger. Kunden zahlen also nur noch 2,75 Euro für die Flasche (250 Milliliter) anstelle von 2,95 Euro. Ebenfalls günstiger sind Ananasscheiben der Eigenmarke Sweet Valley. Hier kostete die Dose mit 850 Millilitern bisher 1,49 Euro. Aldi senkt den Preis um 20 Prozent und verkauft die Dosen jetzt für 1,29 Euro.