Zum selbst Genießen oder Verschenken

Sirup selber machen: Der fruchtig-süße Genuss

Sirup selber machen: So fangen Sie das Aroma des Sommers ein. Fruchtsirup lässt sich unkompliziert in der eigenen Küche herstellen und schmeckt herrlich aromatisch.

Datum:
Sirup selber machen

Ob fruchtiger Cocktail, alkoholfreier Sommerdrink oder sommerliche Süßeise – Gerade in den Sommermonaten zahlt sich ein selbstgemachter Sirup aus!

Sirup aus der eigenen Küche liegt voll im Trend: Als Zutat für Cocktails oder alkoholfreie Drinks oder einfach mit Mineralwasser aufgegossen, macht sich selbst hergestellter Fruchtsirup genauso gut wie als aromatische Soße, die Sie über Süßspeisen oder Eis gießen.
Sirup selber zu machen, gelingt Ihnen ohne großen Aufwand in kurzer Zeit. Mit Sirup aus eigener Produktion verwöhnen Sie Ihre Familie und Gäste. Auch als kleines Mitbringsel kommt in hübsche Flaschen abgefüllter Sirup hervorragend an. Sirup lässt sich aus vielen verschiedenen Blüten und Früchten herstellen, die Sie kaufen, im Garten anbauen oder in der freien Natur pflücken können. Darüber hinaus benötigen Sie für viele Rezepte nur Wasser und Zucker in möglichst feiner Körnung, um köstlichen Sirup herzustellen.

Welche Regeln sind bei der Produktion von Sirup grundsätzlich zu beachten?

Damit Ihnen das Herstellen von Sirup gelingt und Sie ihn lange aufbewahren können, sollten Sie ausschließlich ausgereifte Früchte, Blüten oder Kräuter in tadellosem Zustand verwenden. Optimal sind Zutaten in Bio-Qualität. Waschen Sie alle Blüten und Früchte vor dem Kochen gründlich unter fließendem Wasser: Achten Sie peinlich genau auf die Hygiene und spülen Sie die Flaschen sowie deren Schraubverschlüsse vor dem Abfüllen des Sirups mit sehr heißem Wasser gründlich ab. Halten Sie die Mengenangaben für den Zucker stets ein, da diese Zutat eine wichtige Funktion bei der Konservierung übernimmt.

Holunderblütensirup aus eigener Produktion

Sie benötigen:
Ziehen Sie Zesten von der gewaschenen Zitrone ab und pressen sie anschließend die Zitrone aus. Den Saft kochen Sie mit dem Wasser und dem Zucker auf. In diese Flüssigkeit legen Sie die Holunderblüten und Zesten für drei bis vier Tage ein. Anschließend kochen Sie das Ganze erneut für ein paar Minuten sprudelnd auf und geben es durch ein Sieb. Füllen Sie den fertigen Sirup in Flaschen mit Schraubverschluss.

Feiner Rosensirup mit Lavendelblüten

Sie brauchen:
  • 10 voll aufgeblühte Duftrosen
  • 1 TL getrocknete oder frische Lavendelblüten
  • 1 l Wasser
  • 1 kg Zucker
Zupfen Sie die Rosenblätter vorsichtig ab und kochen sie mit dem Wasser und den Lavendelblüten kurz auf. Geben Sie den Zucker dazu und bringen die Flüssigkeit erneut zum Kochen. Gießen Sie den Sirup durch ein Sieb und füllen ihn anschließend ab.

Köstlicher Sirup aus schwarzen Johannisbeeren

Sie benötigen:
  • 1 kg schwarze Johannisbeeren
  • 1 kg Zucker
  • 1/2 l Wasser
Zupfen Sie alle Johannisbeeren von den Rispen ab und geben Sie sie in einen Topf. Bestreuen Sie die Beeren mit dem Zucker und lassen das Ganze etwa zwei Stunden durchziehen. Dann gießen Sie das Wasser dazu und bringen alles zum Kochen. Anschließend legen Sie ein Geschirrhandtuch in ein großes Sieb und lassen die Flüssigkeit hindurchlaufen. Dieser Prozess kann mehrere Stunden dauern. Den so hergestellten Sirup kochen Sie ein weiteres Mal auf und füllen ihn ab. Dieses Rezept lässt sich wunderbar auch mit roten oder weißen Johannisbeeren beziehungsweise einer Mischung verschiedenfarbiger Beeren nachkochen. Etwas geriebener Ingwer verleiht dem Johannisbeersirup eine exotische Note.
Hinweis: Lagern Sie den Sirup an einem kühlen, trockenen und dunklen Ort. Dann hält er sich mindestens ein Jahr lang. Sirup lässt sich kinderleicht selber machen. Verschiedene Früchte, Blüten und Kräuter eignen sich für die Herstellung dieser leckeren Basis für Mischgetränke.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.