Frisch vom Markt

Sommerrezepte mit Pflaumen, Zwetschgen und Mirabellen

Der Hochsommer bringt nicht nur Tagestemperaturen über 30 Grad, Tropennächte und Wespen. An die Marktstände kommen jetzt auch Pflaumen, Zwetschgen und Mirabellen.

Datum:
Pflaumen – frisch vom Markt.

Pflaumen frisch vom Markt sind der Hit des Sommers. Machen Sie daraus Mus, Kuchen oder Marmelade.

Wer Zwetschgen und Pflaumen nicht auseinanderhalten kann, sollte sich nicht grämen. Der Farb- und Formenreichtum ist so groß wie kaum bei einem anderen Obst, weil sich die beiden immer wieder kreuzen. Die Pflaume ist die Überart. Ihre Farbe changiert von Blau über Lila bis zu Schwarz. Sie ist kugel- bis eiförmig und markant gefurcht. Ihr Fruchtfleisch schmeckt süß, es ist saftig und hat ein weiche Konsistenz. Dabei lässt es sich nur schwer vom Stein lösen. Sie eignet sich gut für Mus und Marmelade und für einen Crumble.
Zwetschgen (auch Zwetsche, Zwetschke oder Quetsche) sind kleiner, eher länglich, zu den Enden spitz zulaufend und haben eine kaum ausgeprägte Furche. Ihr gelbes Fruchtfleisch ist fester, trockener und schmeckt süßsauer. Es lässt sich leicht vom Kern lösen. Da die Zwetschge weniger Wasser enthält, eignet sie sich sehr gut zum Backen.
Nicht zu verwechseln sind die beiden mit den kleinen Mirabellen. Die gelben Mini-Zwetschgen stammen aus Asien. Sie verströmen schon am Strauch einen betörenden Honigduft, schmecken zuckersüß und entwickeln nur wenig Fruchtsäure.
Köchinnen und Köche verarbeiten die Steinfrüchte am liebsten zu Mus oder Kuchen.

Galerie: Diese Backöfen heizen ein

Der Klassiker: Pflaumenmus

Zutaten

  • 4 kg Pflaumen
  • 750 g Zucker
  • 2 Stangen Zimt
  • 1 Messerspitze Kardamom gemahlen

Zubereitung

  1. Pflaumen waschen, entsteinen, Fruchtfleisch fein hacken.
  2. Backofen auf 160 Grad, Umluft 140 Grad, Gas Stufe 2 vorheizen.
  3. Pflaumen, Zucker und Gewürze etwa 10 Minuten unter Rühren gut durchkochen lassen.
  4. In die Fettpfanne oder einen großen Bräter umfüllen. Im Ofen etwa 2 Stunden einkochen lassen. (Kochlöffel in die Backofentür klemmen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.)
  5. Das Mus alle 15 Minuten gut durchrühren.
  6. Wenn es so dick ist, dass die Spur des Löffels sichtbar bleibt, sofort randvoll in saubere Schraubgläser füllen, fest verschließen und auf den Deckel stellen.

Zwetschgenkuchen mit Streuseln

Zutaten für den Hefeteig

  • 6 EL Milch
  • 10 g Hefe
  • 200 g Mehl
  • 80 g Zucker
  • 1 Eigelb
  • Meersalz
  • 50 g weiche Butter
  • 1 kg Zwetschgen

Zutaten für die Streusel

  • 100 g Butter
  • 150 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Mandeln
  • Fett für die Form und Mehl zum Bearbeiten

Zubereitung

  1. Die Milch erwärmen, bis sie lauwarm ist.
  2. 2 EL Milch und zerbröckelte Hefe verrühren.
  3. Mehl und Zucker in eine Rührschüssel geben, in der Mitte eine Mulde formen, Hefemilch und restliche Milch dazugießen.
  4. Eigelb, 1 Prise Salz und in Stückchen geschnittene Butter dazugeben.
  5. Alles zuerst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.
  6. Den Hefeteig zugedeckt an einem warmen Ort etwa 1 Stunde gehen lassen.
  7. Den Teig mit den Händen gut durchkneten und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem Fladen (Ø etwa 32 cm) ausrollen.
  8. Eine Tarte- oder Pizzaform (Ø 28 cm) ausfetten und den Teig hineingeben, dabei die Ränder etwas höher ziehen und fest andrücken.
  9. Den Teig in der Form zugedeckt weitere 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  10. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  11. Zwetschgen abspülen, halbieren und entsteinen.
  12. Für die Streusel Butter, Mehl, Zucker, Vanillezucker und Salz mit den Händen mischen und schnell zu Streuseln zerkrümeln.
  13. Hefeteigboden mit den Zwetschgen belegen, Mandeln und Streusel darüber verteilen.
  14. Zwetschgenkuchen im vorgeheizten Ofen etwa 25 Minuten backen.

Mirabellen-Clafoutis

  • 250 g Mirabellen
  • 3 Eier
  • 3 EL Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL abgeriebene Zitronenschale
  • 4 EL Mehl
  • 2 EL Mandelstifte
  • 2 TL Puderzucker

Zubereitung

  1. Mirabellen waschen und in einem Sieb abtropfen lassen.
  2. Eier, Puderzucker, Vanillezucker und Zitronenschale mit den Quirlen des Handrührers 5 Minuten schaumig rühren.
  3. Mehl über die Masse sieben und vorsichtig unterheben.
  4. Teig in eine gefettete Auflaufform (ca. 20 cm Länge) füllen.
  5. Mirabellen darauf verteilen. Mit Mandelstiften bestreuen.
  6. Im heißen Ofen bei 200 Grad (Umluft 180°) auf der mittleren Schiene ca. 20 bis 25 Minuten backen.
Mit Puderzucker bestäubt warm servieren.
Katrin Hoerner

von

Wissen hilft, gesund zu bleiben!