Jetzt haben wir den Salat

Perfekt für den Grillabend: Die 3 besten Nudelsalat-Rezepte

Auf der Grillparty geht es nicht nur ums Fleisch, auch die Beilagen auf dem Büffet müssen stimmen. Wir verraten Ihnen drei leckere Rezepte für Nudelsalat, den Sie mitbringen oder zum eigenen Grillabend servieren können. Guten Appetit!

Datum:
Grillabend

Grillen mit Freunden und jeder bringt etwas mit. Sie beim nächsten Mal vielleicht den Nudelsalat.

Lauschige Sommerabende, nette Gesellschaft und vor allem leckeres Essen. Ein gelungener Grillabend setzt sich aus vielen Faktoren zusammen und braucht mehr als nur Fleisch, Würstchen und Ketchup. Was in jedem Fall dazu gehört, sind Fingerfood wie Snackgemüse und natürlich Salate. Grüne und bunte Salate nicht weniger als die beliebten Nudelsalate. Damit auch Ihr nächster Grillabend ein voller Erfolg ist, haben wir ein paar Rezepte mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen zusammengetragen. Von klassisch über intensiv duftend bis mediterran sind alle Geschmäcker abgedeckt. Lassen Sie sich inspirieren und zu neuen Rezepten verführen.

Rezept Nummer 1: Klassischer Nudelsalat

Für die Umsetzung dieses Rezepts benötigen Sie:
  • 250 g kurze Nudeln (Spirelli oder Penne)
  • 250 g Salatcreme oder Mayonnaise – gern fettreduziert
  • 200 g Fleischwurst
  • 1 Dose Mexiko-Mix (Mais, Erbsen und Paprika)
  • 6 Gewürzgurken oder ca. 10 Cornichons
  • Flüssigkeit aus dem Gurkenglas
  • Salz, Pfeffer und Maggi
  • Kirschtomaten und hart gekochte Eier als Topping
  • 2-3 EL frisch gehackte Petersilie
klassischer Nudelsalat mit Mayonaise

In den klassichen Nudelsalat gehört Mayonnaise.

Kochen Sie die Nudeln in reichlich Salzwasser bissfest. Dann abgießen, abschrecken und abkühlen lassen. Sie dürfen nicht zu weich sein, da sie noch Flüssigkeit aus dem Dressing aufnehmen. Die Fleischwurst und die Gewürzgurken würfeln. Cornichons nur in Scheiben schneiden. In einer großen Schüssel verrühren Sie nun die Mayonnaise mit zwei Spritzern Maggi-Würze, der frischen Petersilie, Salz und Pfeffer. Gießen Sie Gurkenwasser hinzu, bis die Konsistenz wie Buttermilch wirkt. Nun geben Sie die Nudeln hinzu und mischen sie mit der Salatsauce. Zu guter Letzt Wurst, Gurken und den abgetropften Mexiko-Mix unterheben und einige Stunden durchziehen lassen. Kurz vor dem Servieren mit in Spalten geschnittenen hartgekochten Eiern und halbierten Kirschtomaten garnieren.

Rezept Nummer 2: Brokkoli-Nudelsalat mit Knoblauchdressing

Dieses Rezept ist nichts für empfindliche Nasen, denn das Hauptwürzmittel ist frischer Knoblauch. Sie brauchen:
  • 250 g kurze Nudeln
  • 1 Kopf Brokkoli oder Romanesco
  • 1 kleine Zucchini
  • Olivenöl
  • 3-5 Knoblauchzehen
  • Salz und Pfeffer
  • nach Bedarf rote Paprika oder Tomaten als Farbtupfer
Nudelsalat mit Knoblauch

Man sieht’s ihm nicht an, aber der duftet ordentlich!

Kochen Sie die Nudeln in reichlich Salzwasser bissfest. Trennen Sie die Brokkoli- oder Romanesco-Röschen vom Strunk und teilen sie in mundgerechte Stücke. In kochendem Salzwasser mit ca. 1 TL Zucker garen Sie die Röschen höchstens 5 Minuten. Dann sind sie noch schön knackig. In ein Sieb abgießen und beiseite stellen. Die Zucchini schneiden Sie ebenfalls in mundgerechte Stücke und braten sie scharf ohne Salz in Olivenöl an. Dann bekommen Sie ein leckeres Röstaroma. Geben Sie nun die Nudeln in eine große Schüssel. Dann den Knoblauch pressen und mit 4-5 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer zu einem Dressing verrühren. Mischen Sie die Nudeln mit dem Dressing und heben Sie anschließend ganz vorsichtig das Gemüse unter. Einige Stunden abgedeckt durchziehen lassen und kurz vor dem Servieren nach Geschmack mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Der Salat schmeckt auch warm lecker.

Galerie: Die 5 besten Helfer für perfekten Nudelsalat

Rezept Nummer 3: Mediterraner Nudelsalat

Dieser Salat ist an warmen Abenden unter freiem Himmel besonders schnell weggeputzt. Machen Sie deshalb gleich etwas mehr davon. Für ca. sechs Portionen benötigen Sie:
  • 500 g kurze Nudeln
  • 200 g Feta
  • 100 g Serrano-Schinken
  • 1 Glas getrocknete Tomaten
  • 1 Glas schwarze Oliven
  • 1 Bund (ca. 200 g) Rucola
Für das Dressing:
  • 4 EL Olivenöl
  • 4 EL dunkler Balsamico
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz und Pfeffer
  • frisch gehackte Kräuter nach Geschmack (Tipps zu den Geschmäckern)
mediterraner Nudelsalat

Mediterran wird’s mit Feta und Rucola.

Die Nudeln wie oben garen. Fetakäse und getrocknete Tomaten würfeln, die Oliven in Ringe schneiden. Den Serranoschinken schneiden Sie in schmale Streifen. Benutzen Sie dafür ein sehr scharfes Messer. Den Rucola waschen und in 4-5 cm lange Stücke zupfen. Für das Dressing mixen Sie Olivenöl, Balsamico, die ausgepresste Knoblauchzehe, Salz und Pfeffer. Nun die Nudeln mit den zerkleinerten Zutaten und dem Dressing mixen und servieren. Möchten Sie den Salat vorbereiten, fügen Sie den Rucola erst kurz vor dem Servieren hinzu, sonst verliert er seinen Biss.

Galerie: Ran an die Nudel! So unterschiedlich ist Pasta

Bücher mit Rezepten rund um Nudelsalate und Grillen

Katharina Mittag

von

Als wasch­ech­te mä­kel­bor­ger Diern, die schon als klei­ner Schie­ter mit bei­den Bei­nen im Mist stand und früh­mor­gens die Eier aus Ömings Hüh­ner­stall ge­sam­melt hat, weiß ich gute Küche und die Herkunft der Produkte zu schät­zen. Das heißt: Sel­ber ma­chen geht über sel­ber kau­fen – egal, ob Fleisch oder Ge­mü­se!

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.