Schnell, effektiv und mit den Mitteln der Natur

Eine Fruchtfliegenfalle gegen die Schädlingsplage in der Küche

Fruchtfliegen am Esstisch oder in der Küche sind ein echtes Ärgernis. Mit einer effektiven Fruchtfliegenfalle bekommen Sie die Plage in den Griff.

Datum:
Fruchtfliegenfalle

Unerwünschte Fruchtliebhaber in der eigenen Küche, was nun?

Fruchtfliegen sind häufig ein echtes Ärgernis. Wenn die Küche von umherschwirrenden Insekten bevölkert wird, vergeht Ihnen schnell der Appetit. Kaum liegen einige Früchte längere Zeit auf dem Küchentisch oder der Arbeitsplatte, werden Fruchtfliegen wie magisch angezogen. Die unliebsamen Untermieter wieder loszuwerden, ist gar nicht so einfach. Hier finden Sie nützliche Tipps und Tricks gegen das lästige Übel.
Da Fruchtfliegen meist in der Küche auftreten und Sie hier Ihre Lebensmittel aufbewahren, ist von chemischen Mitteln gegen das Ungeziefer abzuraten. Besser geeignet ist hier eine Fruchtfliegenfalle, die die Insekten anlockt und einfängt. Die passenden Fallen kaufen Sie in der Drogerie oder im Baumarkt. Oft helfen aber auch schon einige Zutaten, die ohnehin in fast jeder Küche zu finden sind. Locken Sie die Tiere mit wirkungsvollen Hausmitteln in die Falle!

Die Essig Fruchtfliegenfalle ist effektiv und natürlich

Der Geruch von Essig zieht das Ungeziefer an. Wenn Sie die kleinen Fliegen auf Ihrem Obstkorb entdecken, platzieren Sie eine Fruchtfliegenfalle mit Essig direkt daneben. Um die Flüssigkeit für die Insekten noch attraktiver zu machen, mischen Sie verschiedene Duftstoffe unter. Geben Sie einen Esslöffel Essig zusammen mit ein wenig Apfelsaft und Cola in ein kleines Schälchen. Ganz wichtig: Hinzu kommen ein paar Tropfen Spülmittel, denn dadurch wird die Oberflächenspannung aufgehoben. So können sich die leichten Fliegen nicht auf dem Gemisch niederlassen, sondern sie versinken darin. Achten Sie darauf, dass der Rand der Schale nicht mit der Flüssigkeit benetzt ist, sonst versammeln sich die Tiere an dieser für sie sicheren Stelle. Mit einem Papiertuch wischen Sie die Schüssel einfach ab. Dann landen die Fliegen direkt im Wasser und sitzen in der Falle.

Eine Fruchtfliegenfalle aus Wein

Auch Wein ist als Grundlage einer Fruchtfliegenfalle eine gute Wahl. Sie greifen am besten zu einem Weißwein oder Rosé. Dann können Sie leichter erkennen, ob schon Tiere den Köder angenommen haben und in die Falle geraten sind. Schütten Sie etwas von dem Wein in ein Schnapsglas, geben etwas Apfelessig hinzu und vermischen alles mit etwas Spülmittel. Der Duft wird die Fliegen schnell anziehen.

Mit einer aufgeschnittenen Weintraube Fruchtfliegen fangen

Da die Schädlinge von Früchten angelockt werden, haben Sie die Möglichkeit, mithilfe einer Weintraube die Population in der Küche einzudämmen. Legen Sie einfach eine durchgeschnittene Weintraube mit der Schnittfläche nach oben in eine Schale mit Essig. Sie dichten anschließend die Öffnung der Schale mit Folie ab und durchlöchern diese Abdeckung. Die Fruchtfliegen gelangen nun durch die Löcher in die Schale und sind darin gefangen.

Hefe als Lockstoff – Fliegenfalle in der Flasche

Hefe und Zucker: Auch diese Kombination gefällt den kleinen Fliegen. Sie rühren beides in lauwarmem Wasser an und schütten es dann in eine Flasche – je dünner der Flaschenhals, desto besser. Die Tiere krabbeln in die Flasche und sind gefangen.
Mit diesen Tricks bekommen Sie die Plage in Ihrer Küche leicht in den Griff. Probieren Sie es aus!

Fruchtfliegenfalle

Sonderangebote