Gammelhai, tausendjährige Eier & Co.

Nichts für schwache Nerven: Diese Delikatessen sind speziell!

Delikatessen aus fernen Ländern sind nicht jedermanns Sache. Doch was steckt hinter tausendjährigen Eiern, knusprigen Maden oder dem Grönlandhai? In der Galerie finden Sie die wohl ekligsten Delikatessen der Welt.

Datum:
Würmer und Insekten

Für europäische Augen ein ungewöhnlicher Anblick, in anderen Ländern eine echte Delikatesse: Würmer, Maden und Insekten.

McDonald's und Burger King gibt es quasi überall – und überall schmecken die Burger der Fast-Food-Riesen nahezu identisch. Doch wer in ferne Länder reist, möchte oft auch die lokalen Speisekarten lesen und sich durch exotisch klingende Gerichte schlemmen. Aber Vorsicht: hinter mysterös anmutenden Begriffen wie Hakarl, tausendjährigen Eiern oder Durian verbergen sich oftmals Gerichte und Zutaten, die einen erschaudern lassen. Nur die härtesten Menschen, die moderne, europäische Kost gewohnt sind, schlagen beispielsweise bei halbausgebrüteten Eiern oder Käse voller Milben ohne Vorbehalte zu. Auf den ersten Blick sind diese Nahrungsmittel vor allem eins: richtig eklig! Aber wer weiß, vielleicht finden sie ja neue Liebhaber – die Gerichte gelten ja nicht ohne Grund als Delikatesse. Die meisten dieser Leckerbissen können Sie übrigens im Internet bestellen. In der Bildergalerie finden Sie – wenn möglich – passende Links!

Galerie: Diese Delikatessen sind ja wohl richtig eklig!

Surströmming-Challenge Video abspielen

Es gibt viele abstoßende Gerichte in der Welt. Der gärende Fisch Surströmming ist aber zumindest vom Geruch ganz weit vorne auf den Ekelplätzen.

Krabbelndes, Gammelndes und Ungeborenes

Auf YouTube war es ein wahrer Hype: Surströmming aus Schweden. Als das ekligste Food aller Zeiten zelebrierte das Internet den sauren Hering in verschiedenen Videos. Doch warum ist Surströmming so abstoßend? Im Frühjahr gefangen und in eine Salzlake eingelegt, beginnt der Hering über Monate zu gären – so sehr, dass sich die Deckel und Böden der Dosen schon welben, in denen man den Surströmming konserviert. Man kann sich vorstellen, wie angenehm das im Nachhinein riecht. Surströmming „genießt” man Kartoffeln, Butter oder Tomaten. Aber klar, je nach Geschmack ist es weltweit vielleicht nicht das ekligste Gericht. Das schöne ist, man findet überall auf dem Globus ähnlich abstoßende Speisen. Während die Hemmschwelle bei Käfern, Maden und anderem Krabbeltieren im asiatischen Raum geringer zu sein scheint, locken in Europa Gerichte, die mit zarten Augen, Knorpeln und gammelndem Giftfleisch locken. Lecker! Da erinnert man sich doch gern daran, dass Tofu und Seitan richtig gut schmecken. Aber auch die Vegetarier- und Veganerfraktion kommt nicht ungeschoren davon: Die Durian-Frucht riecht nach verrottetem Fleisch und altem Käse. Na, guten Appetit.

Diese ekligen Zutaten essen Sie jeden Tag!

Man muss aber gar nicht nach China oder Finnland reisen, um sich mutprobenartig abschreckenden und ekelhaft wirkenden Speisen zu stellen. Viele gruselig anmutende Inhaltsstoffe finden täglich ihren Weg in industriell hergestellte Produkte. Wussten Sie, dass die Hersteller in vielen rot eingefärbten Produkten zermatschte Läuse verwenden? Läuse in Lippenstift, Läuse in M&Ms – und Läuse in Bum Bum. Und auch beim Naschen von Gummibärchen erinnert man sich lieber nicht daran, dass Gelatine aus Sehnen, Knorpeln und Bindegewebe besteht. Welche ekelhaften Inhaltsstoffe sonst so gut wie täglich auf unseren Tellern landen, sehen Sie in der Bildstrecke.

Galerie: Eklige Zutaten, die im Essen versteckt sind

Ekelfisch aus der Dose: Surströmming