Die besten Rezepte

Avocado-Gerichte – zwei Vorschläge für echte Genießer

Die leicht säuerliche Guacamole gehört zu den Rezeptklassikern der Avocado Gerichte. Die grüne Frucht schmeckt aber auch als würziger Brotaufstrich oder zu Pasta.

Datum:
Avocado Gerichte

Guacamole ist der Klassiker unter den Avocado-Gerichten.

Die Avocado stammt ursprünglich aus Mexiko, im Mittelmeerraum baut man sie erst seit Anfang es 20. Jahrhunderts. Aus botanischer Sicht ist die grüne Frucht ein Obst. Bei uns erhalten Sie hauptsächlich Avocados der Sorte Fuerte. In Form und Größer erinnert sie an eine Birne, hat eine ledrige dunkelgrüne Schale, blassgelbes weiches Fruchtfleisch und einen etwa walnussgroßen braunen Kern. Avocados haben einen milden öligen Geschmack und gehören wegen ihres hohen Gehalts an ungesättigten Fettsäuren und der Hautschutzvitamine A und E zu den Superfoods. Veganer schätzen Avocado-Gerichte als gute pflanzliche Eiweißquelle, Anhänger der Low-Carb-Bewegung lieben sie, weil sie fast keine Kohlenhydrate enthalten. Die Avocado ist mit Abstand die Frucht mit dem höchsten Fettgehalt, deshalb war sie als Kalorienbombe verpönt. Doch handelt es sich um wertvolle ungesättigte Fettsäuren, die sich sogar positiv auf den Cholesterinspiegel auswirken.

Galerie: Die wichtigsten Messertypen

Puristen mögen das Fruchtfleisch der Avocado am liebsten mit der Gabel zerdrückt, leicht gesalzen, gepfeffert und mit Zitronensaft beträufelt als Brotaufstrich. Das Rezept lässt sich abwandeln durch Einsatz von klein geschnittenen Tomaten, Chilis, Salatgurke, Zwiebel, Joghurt, Blattkoriander, Basilikum. Zitronen- oder Limettensaft als Zutat ist wichtig, weil ihre Säure verhindert, dass das Avocadofleisch sich durch Oxidation braun verfärbt.

Avocado-Gerichte: Der Klassiker Guacamole

Zutaten für zwei Personen

  • 50 Gramm weiße Zwiebeln
  • 2 grüne Chilischoten
  • 20 Gramm Blattkoriander
  • Salz
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 2 reife Avocados
  • 1 EL Limettensaft
  • 1 Tomate (100 Gramm)
  • Pfeffer

Zubereitung

1. Zwiebeln fein würfeln, Chilischoten längs halbieren, entkernen, grob zerkleinern. Hälfte des Korianders mitsamt den zarten Stielen grob hacken. Die Hälfte der Zwiebeln, Chili, Koriander und eine Prise Salz im Mörser zu einem feinen Mus zerstoßen.
2. Avocado halbieren, den Kern entfernen. Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale heben, grob würfeln und mit einer Gabel zerdrücken. Knoblauch fein hacken und mit Limettensaft unter die Avocadomasse mischen.
3. Restliche Zwiebeln, zerdrückte Avocado und Koriandermus mischen. Tomaten halbieren, entkernen und klein würfeln. Tomatenwürfel mit den Avocados mischen. Restliche Korianderblättchen abzupfen, grob hacken und unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Galerie: Das sind die leckersten Küchenkräuter

Avodao-Gerichte: Linguine mit Krebsfleisch, Avocado und Grapefruit

Zutaten für zwei Portionen

  • 50 Gramm Zwiebeln
  • 30 Gramm frischer Ingwer
  • 5 Stiele Basilikum
  • ½ Grapefruit
  • 1 reife Avocado
  • 200 Gramm Krebsfleisch (oder Garnelen)
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 150 ml Schlagsahne
  • Salz, Pfeffer
  • Abrieb einer ½ Biozitrone
  • 200 Gramm Spaghetti

Zubereitung

1. Zwiebeln und Ingwer fein würfeln. Basilikum waschen, trockenschütteln, Blätter abzupfen und beiseite stellen. Grapefruit schälen und dabei die weiße Haut komplett entfernen. Grapefruitfilets in eine große Schüssel geben.
2. Avocado halbieren, den Kern entfernen. Fruchtfleisch mit einem Löffel im Ganzen aus der Schale heben und etwa fingerdicke Scheiben schneiden. Avocadoscheiben zur Grapefruit geben. Krebsfleisch abspülen und in einem Sieb abtropfen lassen.
3. Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln und Ingwer darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Mit Sahne ablöschen und einmal aufkochen. Krebsfleisch hinzufügen und darin erwärmen, mit Salz und Pfeffer würzen. Linguine in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen, in einem Sieb abtropfen lassen. In die Pfanne zur Krebssauce geben und erwärmen. Nudeln mit Avocado und Grapefruit auf einer Platte anrichten Mit Zitronenschale bestreuen und den Basilikumblättern garnieren.
Nicht nur das Fruchtfleisch auch der Avocadokern lässt sich verwerten. Wie, das lesen Sie hier.

Kochtöpfe

Katrin Hoerner

von

Wissen hilft, gesund zu bleiben!