Glühwein kochen

Darf man Glühwein im Wasserkocher erhitzen?

Weihnachten verbinden wohl die meisten mit Kerzenschein und heißem, dampfendem Glühwein. Ist es unbedenklich, den Glühwein im Wasserkocher zu erwärmen? Das lesen Sie hier!

Datum:
Glühwein im wasserkocher

Sie wollen Glühwein im Wasserkocher erhitzen? Dann sollte das Gerät kalkfrei sein.

Ein Wasserkocher ist – wie der Name schon sagt – für das Erhitzen von Wasser zuständig. Die meisten Hersteller weisen ausdrücklich darauf hin, dass ein Wasserkocher nur für Wasser gedacht ist. Das Gerät bringt Wasser in wenigen Minuten zum Sieden. Mit der heißen Flüssigkeit lassen sich Tees aller Art, klare Brühen oder Instant-Kaffee zubereiten. Doch lässt sich auch Glühwein im Wasserkocher erwärmen? Die wichtigsten Antworten!

Wann Sie Glühwein im Wasserkocher erwärmen dürfen

Glühwein ist der Hit auf Weihnachtsmärkten, der die meisten in festliche Stimmung bringt. Auch zuhause bei Kerzenschein, wenn es draußen bitter kalt ist, kurbelt Glühwein die weihnachtliche Stimmung an. Normalerweise erhitzen Sie fertigen Glühwein, den es in Flaschen oder im Tetrapack zu kaufen gibt, langsam im Kochtopf auf dem Herd oder in der Mikrowelle. Auch selbstgemachter Glühwein mit Rotwein/Weißwein, Früchten und Gewürzen ist eher ein Fall für den Herd. Wenn Sie folgende Tipps beherzigen, ist es möglich, Glühwein vorsichtig auch im Wasserkocher heiß zu machen:
  • Wenn Sie einen Wasserkocher mit Temperaturwahl haben: Stellen Sie eine niedrigere Temperatur ein und sorgen Sie dafür, dass der Glühwein nicht sprudelt oder kocht – sonst verdampft der Alkohol.
  • Bei Geräten ohne Temperaturwahl bleiben Sie neben dem Wasserkocher stehen und schalten ihn vor dem Kochen aus.
  • Am besten eignet sich fürs Glühwein-Erhitzen ein Wasserkocher aus Edelstahl, der sich gut reinigen lässt. Kochen Sie anschließend mehrmals Wasser damit auf, das Sie wegschütten – sonst schmeckt das Wasser anschließend nach Glühwein.
  • Alternativ geben Sie den Glühwein in einen Behälter und stellen Sie ihn ins Wasserbad. Füllen Sie den Wasserkocher dafür nicht ganz mit Wasser auf, sonst läuft das Wasser über. Diese Art der Erwärmung dauert allerdings einige Zeit, weil die Wärme nur langsam in den Glühwein übergeht. Energiesparend ist dieses Vorgehen jedenfalls nicht.
  • Wenn Sie den Glühwein direkt in den Behälter des Wasserkochers geben, heißt es anschließend: Gründlich putzen und mehrere Durchläufe mit heißem Wasser vornehmen!

Glühwein im Wasserkocher warm machen – die Nachteile

  • Wenn Sie einen Wasserkocher mit freiliegender Heizspirale haben, lösen sich manchmal beim Erhitzen Metalle, zum Beispiel Kupfer, aus dem Heizelement – sie lösen möglicherweise Vergiftungserscheinungen aus. Bei modernen Wasserkochern ist das Heizelement aber versteckt und liegt nicht mehr frei.
  • Der Geschmack des Glühweins überträgt sich auf andere Getränke, die Sie anschließend im Wasserkocher erhitzen. Sie müssen ihn nach der Glühweinaktion gründlich reinigen!
  • Ist der Wasserkocher nicht ausreichend entkalt, färbt sich der Innenraum anschließend rot.

Wasserkocher

Ingrid Müller

von

Eine gesunde Ernährung, richtig Kochen und gut essen lässt nicht nur die Kilos purzeln, sondern sorgt auch für mehr Wohlgefühl.