Preisgünstige Thermomix-Alternative

Verrückter Trend: Der Wasserkocher ersetzt den Herd

Kein Geld für einen Thermomix? Macht (fast) nix – es geht auch billiger: Ein neues Kochbuch zeigt, wie man Leckeres im Wasserkocher zaubert.

Datum:
Wasserkocher

Das Kochbuch The Joy of Waterboiling zeigt, wie einfach man leckere Gerichte im Wasserkocher zubereitet.

Suppen, Spaghetti, Marmelade, Kompott ... Für das Zubereiten dieser (und vieler anderer Speisen) benötiigt man weder eine vollausgestattete Küche noch einen Herd mit allen Finessen. Genauso gut geht das Ganze auch mit einem simplen Wasserkocher für wenige Euro. Das behauptet zumindest Thomas Götz von Aust. Der Schriftsteller aus Berlin machte in seiner Studentenzeit aus der Not eine Tugend und begann zunächst, Suppen in einem Wasserkocher zu erwärmen. Das klappte offenbar ganz hervorragend, denn seitdem ist Aust dem Wasserkocher als Herd- und Thermomix-Alternative verfallen. Seine Begeisterung für diesen ungewöhnlichen „Herd“ will der Autor jetzt mit anderen Hobbyköchen teilen: Voraussichtlich im Herbst 2018 erscheint sein Kochbuch „The Joy of Waterboiling“ mit vielen Wasserkocher-Rezepten.

Wasserkocher-Kochbuch sucht Unterstützer

Damit das Buch auch tatsächlich in den Handel kommt, sucht Aust noch Investoren: Auf Kickstarter hat er eine Kampagne gestartet, um Geld für das Wasserkocher-Projekt einzusammeln. Auch kleine Beträge sind dort willkommen; ab 15 Euro erhält jeder Investor das Kochbuch später als eBook; bei einer 30-Euro-Spende bekommt man später das gedruckte Kochbuch zugeschickt.

Wasserkocher