Wasserkocher vom Sofa aus bedienen

iKettle: WLAN-Wasserkocher mit App-Steuerung

Der iKettle ist ein Wasserkocher mit WLAN-Funktion: Er lässt sich per App fernsteuern, kennt vier Temperatureinstellungen, kommt mit Warmhaltefunktion und schaltet sich automatisch ab.

Datum:
iKettle Wasserkocher

Der Wasserkocher iKettle lässt sich drahtlos per Smartphone ein- und ausschalten.

Sobald Sie den iKettle mit dem Heimnetzwerk verbunden haben, können Sie den Wasserkocher per App steuern. Alternativ lässt er sich drahtlos mit dem Smartphone oder Tablet verbinden. Die App gibt es für Android ab Version 4.0 und iOS ab Version 7.0. Per Software stellen Sie auf Wunsch eine Uhrzeit ein, zu der iKettle seine Arbeit aufnimmt. So erwartet Sie heißes Teewasser direkt nach dem Aufstehen.

Edelstahlkocher mit WLAN

Zur Auswahl stehen vier Temperaturen: 65, 80, 95 und 100 Grad Celsius. Die Wärmefunktion hält das Wasser für 30 Minuten auf Temperatur. Außerdem schaltet der Trockenlaufschutz den Kocher ab, wenn die Flüssigkeit komplett verdampft ist. Der iKettle besteht aus Edelstahl und fasst 1,8 Liter. Das WLAN-Modul befindet sich in der Basisstation und unterstützt Drahtlosnetzwerke im 2,4-GHz-Bereich (WLAN 802.11 b/g/n) mit WPA/WPA2-Verschlüsselung. Das entspricht dem Standard, der in fast jedem Privathaushalt mit WLAN zum Einsatz kommt.
Hersteller des iKettle ist die britische Firma Smarter Applications. In Deutschland ist der Wasserkocher bei verschiedenen Händlern für 130 Euro (UVP) zu haben.
Christian Lanzerath

von

Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht und darf täglich über die Technik in der IT-Welt und die Technik in der modernen Küche schreiben.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.