Gräflicher Snack

Die berühmtesten Gerichte der Welt: Sandwich

Sandwich Old School – die Urform des Sandwichs, wie es der Earl of Sandwich einst erfand, bestand aus Brot und Braten. Wir stellen Ihnen weitere Variationen des klassischen Sandwich vor.

Datum:
Echtes Sandwich mit Schinken und Käse

Zwei Scheiben Toast oder ein anderes Brot und dazwischen ein Belag – fertig ist ein klassisches Sandwich.

Sandwiches gab es bestimmt immer schon. Falsch! Die Erfindung des zusammengeklappten Brots mit Füllung haben wir einem englischen Lord zu verdanken. Der vierte Earl of Sandwich (1718-1792) liebte es, seine Mahlzeit mit einer Hand zu verspeisen, während er mit Freunden pokerte. Heute sind Sandwiches auf der ganzen Welt bekannt, man isst sie vor allem gern im Büro. Sie wissen schon: mit einer Hand, während die andere mit der Maus spielt. Im Original bestand das Sandwich übrigens „nur“ aus zwei schlichten Scheiben Weißbrot und einer Scheibe gekochtem Braten.

Galerie: Die wichtigsten Messertypen

Heute haben Sie die Wahl und kreieren Ihr Sandwich mit Fleisch, Gemüse oder Käse – so, wie es Ihnen schmeckt. Wichtig dabei, auf die Brotscheiben gehört immer ein Sandwich Spread. Das ist ein Brotaufstrich aus gehackten Salzgürkchen, Oliven, Kapern, Ei, Kräutern und Gewürzen in einer Salatmayonnaise. In England, aber auch in Italien, schneidet man die Kruste vom Brot ab. Es gibt aber auch handfeste Versionen mit Bauernkruste. Letztlich entscheidet Ihr Geschmack über das beste Sandwich.

Zutaten für ein Sandwich

  • 2 Scheiben Weiß- oder Schwarzbrot
Als Füllung:
  • Kalter Braten
  • Roastbeef (mit Senf und frisch geriebenem Meerrettich)
  • Schinken
  • Hühnerbrust
  • Gänseleberpastete
  • Lachs, Thunfisch oder Kaviar
  • Käse
Alles wahlweise und nicht vergessen: immer ein Sandwich Spread (Brotaufstrich) als Kleber dazwischen.
Tipp: Auch vegetarische oder vegane Sandwiches schmecken wunderbar. Zum Beispiel mit frittierten Auberginenscheiben, die kalt zwischen die Brote gelegt werden und kein Dressing benötigen. Oder mit einer selbst gemachten Kürbiscreme und Peperoni. Das berühmte Gurkensandwich des britischen High Tea funktioniert am besten, wenn Sie die leicht eingesalzenen Gurkenscheibchen gut ausdrücken und erst danach auf die mit Mayonnaise belegten Weißbrotscheiben legen. Dazwischen machen sich Rucola oder Frühlingszwiebeln gut.

Sandwich Maker