Günstige Alternative

Mit diesen Hausmitteln bekommen Sie alles sauber

Warum immer die Chemiekeule in der Küche auspacken? Mit diesen simplen Hausmitteln bekommen Sie eigentlich schwer zu reinigende Kochutensilien ganz einfach wieder sauber.

Datum:
Hausmittel

Diese Hausmittel reinigen Dinge im Haushalt, an die Sie jetzt nicht denken – garantiert!

Legen Sie mal alle Reklameheftchen beiseite und blenden Sie alle Werbespots für Putzmittel aus. In Ihrem Haushalt bunkern Sie schon eine ganze Menge genialer Putzmittel, ohne dass Sie es wissen. Glauben Sie nicht? Na, dann sollten Sie diese Hausmittel mal ausprobieren

Hausmitteltrick Nummer eins: Zahnbürste für den Toaster

Wie kommt man an die ganzen Krümel in einem Toaster ran? Der einfache Trick: mit einer Zahnbürste. Dies ist das einfachste und zugleich sinnvollste Utensil, die angebrannten Brotkrümel zu lösen. Anschließend den Toaster vorsichtig ausklopfen und fertig. Sollte sich doch mal etwas nicht lösen, können Sie aus dem Saft einer Zitrone und zwei Esslöffeln Salz eine ganz natürliche Scheuermilch mischen. Hört sich doch wesentlich appetitlicher an, als im Toaster mit der Chemiekeule ranzugehen, wo morgen schon wieder das Brot geröstet werden soll!

Hausmitteltrick Nummer zwei: Müllbeutel für den Rost

Ein Rost aus dem Ofen oder auch vom Grill kann ganz schnell sehr dreckig aussehen. Das Problem: Meist sind die Dinger so unhandlich, dass man sie nicht wirklich gerne reinigt. Da kommt unser Hausmittelchen Nummer zwei zum Einsatz. Nehmen Sie einen großen Müllsack. Stecken Sie den Rost hinein. Nun füllen Sie den Müllsack mit einem viertel Liter Essig und etwa 150 ml Spülmittel. Machen Sie den Müllsack nun mit Wasser voll und verschließen Sie ihn. Warten Sie etwa eine Stunde. Dann sollten sich alle Verschmutzungen am Rost gelöst haben und Sie können sie ganz leicht mit einem Wisch entfernen. Um eine Überschwemmung zu vermeiden, sollten Sie diesen Trick in der Badewanne anwenden.

Hausmitteltrick Nummer drei: Die Teekanne

Teekannen sind schick. Die meisten jedenfalls. Doch sie haben auch einen Nachteil: Der Tee hinterlässt schnell Rückstände. Teeablagerungen sind alles andere als schön anzusehen. Zur Reinigung benötigen Sie zwei Zitronen, einen Esslöffel Salz und Wasser. Füllen Sie Ihre verschmutzte Teekanne bis zu Hälfte mit Wasser. Geben Sie das Salz hinzu und den Saft einer Zitrone. Die zweite Zitrone schneiden Sie in Scheiben. Auch diese kommen in die Kanne. Nun schütteln Sie kräftig für zwei Minuten und schon ist Ihre Kanne sauber. Die Zitronenstücke wirken beim Schütteln im Inneren nämlich wie eine Bürste – nur ist diese ganz natürlich.

Bestseller-Reinigungsprodukte in der Übersicht – jetzt bei Amazon entdecken

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.