Thermomix-Alternative für 229 Euro?

Erneuerte Küchenmaschine mit Kochfunktion bei Aldi Nord

Bauart und Zubehör erinnern bei Aldis Küchenmaschine an den kultisch verehrten Thermomix, der insbesondere einen Makel mit sich herumschleppt: Den hohen Preis. Aldi wäre nicht Aldi, wenn sie das nicht billiger könnten. Aber ist die neue Aldi-Küchenmaschine auch eine Verbesserung im Vergleich zum Vorgänger?

Datum:
Aldi Küchenmaschine

Neuauflage der Thermomix-Alternative von Aldi.

Einschätzung
der Redaktion

Fazit: Das müssen Sie wissen

Für den aufgerufenen Preis von 229 Euro bietet die Küchenmaschine von Aldi viele Funktionen: Kochen, Dampfgaren, Mixen, Schlagen, Rühren und Wiegen. Im Vergleich zum Vorgänger gibt es nun einen Linkslauf. Zudem punktet die Maschine mit WLAN- und App-Funktionen, die Sie Schritt für Schritt durch die Rezepte führt und das Anlegen eigener Kreationen ermöglicht.

Pro

  • Niedriger Preis
  • Lange Herstellergarantie
  • Funktionsumfang
  • WLAN- und App-Integration

Kontra

  • Waage nicht optimal integriert

Multikochmixer

Bei Aldi Nord gibt es eine neue Küchenmaschine mit Kochfunktion, die sich mit neuem Design und vor allem mit einer WLAN-Funktion und App-Einbindung vom Vorgänger absetzt. Ein weiterer Konkurrent, der zumindest von den Funktionen her mit Vorwerks Thermomix TM5 vergleichbar ist. Dabei kostet die Aldi-Küchenmaschine 229 Euro und das kultige Original stolze 1.199 Euro. Da kommt man schon ins Grübeln. Dass man da Abstriche machen muss, dürfte jedem klar sein. Zählt die neue Aldi-Küchenmaschine zum Kreis der Thermomix-Alternativen?

Die Aldi-Küchenmaschine im Detail

Die Küchenmaschine von Aldi hat bis zu 1.200 Watt und einen Edelstahl-Mixbehälter mit einem Fassungsvermögen von 2,2 Litern. Hier sind die Unterschiede zum Thermomix nicht gravierend. Der Bestseller hat insgesamt 1.500 Watt (1.000 Watt heizen, 500 Watt Motor), aber einen genauso großen Mixbehälter. Anders als beim Thermomix gibt es elf Geschwindigkeitsstufen (der Thermomix hat zehn), eine Heizfunktion zum Kochen und Garen, Timer und Rechts- und endlich auch Linkslauf. Durch die ähnlichen Bedienelemente (Temperatur und Drehzahl) sollte es mit einigen Erfahrungswerten möglich sein, sich aus dem üppigen Kosmos der Thermomix-Rezepte zu bedienen. Die Quigg-Küchenmaschine kann Rühren/Kneten, Mixen, Kochen, Dampfgaren, Emulgieren, Hacken, Pürieren, Schlagen und Wiegen. Wie der Thermomix? Nicht ganz. Während die Nobel-Variante alles im Behälter wiegt, geht bei der Aldi-Küchenmaschine die Waage extra. Sie wiegt bis zu 5 kg. Das ist allerdings längst nicht so komfortabel wie beim Thermomix, wo Sie einfach die Zutaten im Behälter einwiegen, ohne dass sie noch ein Gefäß benutzen und später reinigen müssen.

Galerie: Die aktuellen Küchenschnäppchen bei Aldi

Display

Beleuchtetes Display mit Knöpfchenbedienung bei Aldi, Farb-Touch-Display beim sechsmal so teuren Thermomix.

Unter der Glasplatte der Waage befindet sich das blau beleuchtete Display. Auf den Deckel mit Befüll-Öffnung passt ein Aufsatz, der die Aldi-Küchenmaschine in einen Dampfgarer verwandelt. Darunter passt auch noch ein Korb. Dämpfen auf zwei Ebenen – so soll sich in einem Arbeitsgang eine komplette Mahlzeit samt Beilagen zubereiten lassen.
Quigg Küchenmaschine

Auch das Zubehör orientiert sich am Thermomix. Mit dabei sind der Mixbehälter, der Dampfgaraufsatz mit abnehmbarem Dampfkorb und Deckel, Edelstahl-Klinge, Rührflügel, Klingenschutz, Garkorb, Deckel mit Einfüllöffnung, Spatel, Kochbuch und DVD.

Gesteuert wird die Maschine über eine überschaubare Anordnung von Schaltern. Als Aufsatz für das Messer gibt es einen Rührflügel. Auch ein Spatel und ein Kochbuch mit DVD befinden sich im Lieferumfang. Der Verschluss für den Deckel vom Mixbehälter kann als Messbecher genutzt werden.

Aldi-Küchenmaschine mit WLAN und App

Die Küchenmaschine von Aldi Nord hat vielleicht keinen Cook-Key und kann nicht ins Internet, trotzdem ist sie neuerdings vernetzt und zwar per App. Dort befinden sich 150 Rezepte inklusive programmierter Einstellungen für die Küchenmaschine. Zusätzlich kann man eigene Rezepte erstellen und die jeweiligen Voreinstellungen eingeben. Über Ihr Smartphone bedienen Sie die Küchenmaschine und arbeiten Schritt für Schritt die Zubereitungsfolge ab. Die App ist für Android- und iOS-Geräte erhältlich.

Galerie: Thermomix-Alternativen in der Übersicht

Am Ende punktet der Aldi-Kochmixer noch mit 3 Jahren Herstellergarantie. Vorwerk gewährt nur die gesetzlich vorgeschriebenen 2 Jahre. Dafür können Sie fast jedes Einzelteil (teuer) nachkaufen.

Galerie: Leckere Thermomix-Rezepte

Multikochmixer

Michael Huch

von

Redakteur und Content Manager, interessiert sich für Technik und mag Dinge, die den Alltag erleichtern. Egal ob unterwegs, im Garten oder der Küche.