Schokomousse aus dem Thermomix

Schokomousse mit dem Thermomix: einfach und lecker

Luftige, im Mund zart schmelzende Mousse au Chocolat ist ein Klassiker der französischen Dessertküche. Die Zubereitung benötigt jedoch Zeit und Fingerspitzengefühl. Und mit dem Thermomix? Damit ist Schokomousse auch für Kochanfänger oder bei wenig Zeit im Handumdrehen gemacht.

Datum:
Schokomousse_Thermomix

Ein himmlischer Genuss aus Milch und Schokolade, ruck, zuck selbst gemacht.

Bei der klassischen Herstellung von Schokomousse benötigen Sie ein Wasserbad, in dem Sie die Schokolade schmelzen und das Eigelb aufschlagen. Zu der flüssigen Schokolade-Ei-Mischung wird vorsichtig halbfeste Sahne gerührt und schließlich steif geschlagenes Eiweiß untergehoben. All diese Schritte übernimmt für Sie bei der Schokomousse aus dem Thermomix der funktionale Küchenhelfer. Die geschmackliche Qualität der Mousse hängt dabei entscheidend von der verwendeten Schokolade ab. Je höher der Kakaoanteil der Schokolade ist, umso schokoladiger ist am Ende auch die Mousse und damit zugleich stimmungsaufhellend und aphrodisierend.

Thermomix: Schokomousse in weniger als einer Minute

Das Originalrezept für Mousse au Chocolat enthält Schokolade, Eier und Sahne. Schneller und einfacher lässt sich im Thermomix eine Schokomousse ohne Ei herstellen. Für vier Personen benötigen Sie:
  • 100 g Schokolade, in Stücken

  • 50 g kakaohaltiges Getränkepulver, zum Beispiel von Nesquik oder Kaba

  • 500 g Schlagsahne oder Cremefine (Rama), gekühlt

Zuerst geben Sie die Schokolade in den Mixtopf und zerkleinern sie auf Stufe sechs für zehn Sekunden. Anschließend füllen Sie das Getränkepulver und die Sahne hinzu und schlagen die Masse für weitere 30 Sekunden auf Stufe sechs auf. Die fertige Mousse stellen Sie bis zum Servieren kalt.

Weiße Schokomousse im Thermomix

Ebenso beliebt wie die dunkle Schokomousse ist die weiße Variante. Das folgende Rezept variiert die traditionelle Zubereitungsart für den Thermomix und für weiße Schokolade. Die notwendigen Zutaten sind für vier Portionen:
  • vier Eier

  • 200 g weiße Schokolade

  • zwei Esslöffel Vanillezucker

  • ein Esslöffel Butter

  • 200 g Schlagsahne oder Cremefine (Rama)

Trennen Sie zunächst die Eier und schlagen Sie das Eiweiß mit dem Schmetterlingseinsatz bei Stufe drei für vier Minuten steif. Füllen Sie das steife Eiweiß um und schlagen Sie im Anschluss die Sahne im gereinigten Topf zwei Minuten lang steif. Füllen Sie auch die Sahne um. Anschließend zerkleinern Sie die Schokolade bei Stufe acht für sechs Sekunden. Geben Sie den Zucker und die Butter hinzu und schmelzen Sie alles bei 50 Grad Celsius. Füllen Sie auch diese Masse um. Nun schlagen Sie das Eigelb auf Stufe vier drei Minuten lang auf. Geben Sie kurz vor dem Ende die Schokolade hinzu. Abschließend wird alles mit einem Spatel vorsichtig vermischt und kühl gestellt.

Schokoladenmousse vegan

Vegane Ernährung ist im Trend. Daher gibt es mittlerweile auch Rezepte für Dessertklassiker wie eine Mousse au Chocolat, die ganz ohne tierische Produkte auskommen. Für eine vegane Schokomousse im Thermomix benötigen Sie:
  • zwei reife Avocados

  • 70 g Kakaopulver, ungesüßt und stark entölt

  • 100 g Agaven-Dicksaft

  • 120 g Mandelmilch

  • 20 g Vanille-Extrakt

Zunächst geben Sie das Avocado-Fruchtfleisch gemeinsam mit allen anderen Zutaten in den Mixtopf. Pürieren Sie die Zutaten bei Stufe sieben für fünf Sekunden. Nehmen Sie den Deckel ab und schieben sie alle Bestandteile mit einem Schaber wieder nach unten zu den Messern. Wiederholen Sie den Püriervorgang für nochmals fünf Sekunden. Fertig ist die vegane Mousse. Variationen der Schokomousse ersetzen zum Beispiel eine Avocado durch eine Banane, den Agaven-Dicksaft durch Ahornsirup und lassen die Mandelmilch weg. Statt des Kakaopulvers kann außerdem Bitterschokolade verwendet werden.
Mit diesen schnell zubereiteten Rezepten folgt die Thermomix Schokomousse dem aktuellen Bedürfnis, die Zutaten selbst zusammenzustellen. Probieren Sie es aus!

Sonderangebote

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.