Lecker, lecker, Käsespätzle

Kochen mit dem Thermomix – so zaubern Sie echte Käsespätzle

Käsespätzle sind aus kulinarischer Sicht der Inbegriff von Gemütlichkeit. Im Thermomix gelingen sie besonders leicht. Wie das geht, erfahren Sie hier.

Datum:
Schwäbische Käsespätzle

Verwöhnen Sie Ihre Geschmacksknospen mit diesem schwäbischen Traditionsgericht.

Nichts geht über eine große Portion schwäbischer Käsespätzle. Ganz gleich, ob als Hauptgericht oder Beilage – Käsespätzle machen sich gut auf Teller und Zunge. Sie schmecken nicht nur gut, sondern lassen außerdem auch viel Freiraum für Kreativität. eKitchen stellt Ihnen ein Grundrezept vor, das Sie nach Lust und Laune variieren können.
Wollen Sie Käsespätzle im Thermomix zubereiten, benötigen Sie den Varoma, einen Garaufsatz. Damit sparen Sie viel Arbeit und Zeit und die schwäbischen Nudeln schmecken trotzdem wie zu Großmutters Zeiten.

Und so gelingen Ihnen die Spätzle

Für vier Portionen würziger Käsespätzle benötigen Sie:
  • 200 g Emmentaler
  • 5 mittelgroße Zwiebeln
  • 2 EL Öl
  • ½ TL weißen Pfeffer
  • ½ TL Salz
  • ½ TL Kräutersalz
Und für den Teig:
  • 300 g Mehl
  • 250 g Magerquark
  • 5 Eier
  • 1 TL Salz

Machen Sie sich an die Arbeit

Zerkleinern Sie zunächst den Emmentaler im Thermomix auf Stufe 7 für etwa 10 Sekunden, sodass eine feine Reibekäsemasse entsteht, die Sie in ein separates Gefäß füllen. Schneiden Sie danach die Zwiebeln in Ringe oder Würfel und braten Sie sie anschließend mit ½ TL Salz kräftig in der Pfanne an. Danach geben Sie Mehl, Quark und Eier in Ihren Thermomix und verkneten die Zutaten für etwa 3 Minuten mit der Knetstufe. Achten Sie darauf, dass der Teig eine eher flüssige Konsistenz hat. Bei Bedarf geben Sie einfach etwas Wasser hinzu. Jetzt können Sie bereits Salzwasser in einem großen Topf erhitzen und den Backofen auf 160 °C/Umluft vorheizen.
Damit Sie den Teig zu Spätzle formen können, müssen Sie zunächst etwa 1/3 des Teigs in den Varoma geben und diesen auf den Kochtopf mit dem kochenden Wasser auflegen. Mithilfe eines Schabers drücken Sie jetzt den Teig durch die Schlitze des Varomas direkt ins Salzwasser. Lassen Sie die Spätzle für etwa drei Minuten im Wasser garen, bevor Sie sie mit einer Schöpfkelle herausnehmen und abtropfen lassen. Wiederholen Sie den Vorgang zweimal mit dem Rest des Teigs. Die Hälfte der fertigen Spätzle kommen dann in eine Auflaufform. Würzen Sie mit Kräutersalz und Pfeffer und bestreuen Sie die Spätzle anschließend jeweils mit der Hälfte des Käses und der Zwiebeln. Danach werden die restlichen Spätzle auf der Käse-Zwiebel-Mischung verteilt, die wiederum mit der zweiten Hälfte von Käse und Zwiebel verfeinert wird. Überbacken Sie die Käsespätzle nun für etwa 15 Minuten. Fertig!

Galerie: Leckere Thermomix-Rezepte

Leckere Ideen für Käsespätzle

Käsespätzle sind sehr vielfältig und lassen sich gut mit anderen Zutaten kombinieren. Probieren Sie es doch mal mit Champignons für eine herbstliche Note. Die Pilze können Sie einfach mit den Zwiebeln in der Pfanne anbraten und dann über die Käsespätzle geben. Auch eine mediterrane Variante ist mit Käsespätzle aus dem Thermomix möglich. Hierfür dünsten Sie kleine Tomatenwürfel mit Zwiebeln und etwas Knoblauch an. Aufgepasst: Den Knoblauch erst zum Schluss mit anbraten, sonst wird das Gericht bitter. Zu Käsespätzle passt auch ein leichter Salat sehr gut, denn das Gericht ist recht fettig. Wer es aber gern richtig deftig mag, der kann Käsespätzle auch einfach als schöne Beilage verwenden. Servieren Sie die Spätzle doch zum Beispiel zu einem lecker geschmorten Braten aus dem Ofen.
Käsespätzle sind eine bayerisch-schwäbische Spezialität, die einfach jeden Käseliebhaber begeistert. Sie lassen sich wunderbar einfach im Thermomix zubereiten und schmecken als Beilage oder Hauptspeise. Probieren Sie es doch selbst einmal und nutzen Sie Ihren Thermomix als Spätzlereibe! Leckerer und leichter geht es fast nicht!

Galerie: Thermomix-Alternativen in der Übersicht

Sonderangebote

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.