Lasst mich doch in Ruhe

Darum geht mir der Thermomix-Hype auf den Keks!

Der Thermomix ist zurzeit wohl das beliebteste Küchengerät. Kaum ein anderes Utensil ist so vielseitig. Trotzdem reicht es langsam, meint Autor Alexander Scherb und erklärt, warum ihn der Thermomix so nervt.

Datum:
Warum der Thermomix gut ist, aber trotzdem nervt

Nicht der Thermomix nervt, sondern dessen Besitzer, meint Autor Alexander Scherb.

Ich weiß, was Sie jetzt denken: "Was hat der Mann gegen den Thermomix? Dieses Gerät ist ein wahres Wunderwerk der Technik und erleichtert das Kochen und das Zubereiten der Speisen so ungemein. Das ist doch ein ewiger Nörgler." Ich bestreite gar nicht, dass der Thermomix eine geniale Erfindung ist. Vorwerk hat mit diesem Multitalent wirklich ganze Arbeit geleistet. Nein, das Gerät kann nichts für meinen Groll. Es sind die Besitzer dieser Wundermaschine, die mir den letzten Nerv rauben.

Der Thermomix als Statussymbol

Das Auto verliert in Deutschland immer mehr an Symbolkraft. Früher war der Mercedes vor der Haustür noch ein Zeichen von Wohlstand. Heute gilt er höchstens als Dreckschleuder. In Deutschland ist es eben nicht mehr in, einen sechs Liter V8 Schlitten sein Eigen zu nennen. Anscheinend kommen Menschen ohne Statussymbole aber nicht aus. Deshalb werden sich fleißig neue Geräte gesucht, mit denen man seinen gesellschaftlichen Stand zur Schau stellen kann. Für die einen ist dies ein iPhone, für die anderen ein sündhaft teures Fahrrad und für wieder andere ist es eben der Thermomix. Was alle Dinge gemeinsam haben? Sie kosten so viel wie ein Kleinwagen. Das Auto spielt dann wohl doch wieder eine Rolle. Nur eben als Vergleichsgegenstand.
Wie bei vielen Statussymbolen wird man schief angeschaut, wenn man dann mit einer günstigeren Alternative daherkommt. "Der Monsieur Cuisine von Lidl ist auch nicht schlecht. Lass uns das nächste Mal aber doch lieber wieder bei uns kochen". Es sind die vordergründig netten Aussagen, die Nichtbesitzer des Thermomix besonders treffen. Die "Aber-Sätze". "Toll, aber hat der QUIGG-Kochmixer von Aldi die Waage auch integriert? Nicht? Schade. Aber so viele leckere Rezepte wie für den Thermomix gibt es nicht oder?" Himmel, ich weiß, mein Gerät ist nicht so super wie eures. Kommt runter von eurem hohen Ross. Spricht da der Neid in mir? Vielleicht. Schwingt in solchen Sätzen ein Anflug von Arroganz mit? Ganz bestimmt!
Warum der Thermomix gut ist, aber trotzdem nervt

Für manche ist der Thermomix eine Religion. Alexander Scherb wurde noch nicht bekehrt.

Der Thermomix als Religion

Ich habe mich lange gegen den Thermomix und sämtliche Kopien gewehrt. Ist das nicht eine weitere überflüssige Küchenmaschine, die man nachts bei QVC bestellen kann und die dann nach ein paar Einsätzen im Küchenschrank vergammelt? Mitnichten, wie ich herausfinden musste. Sagte ich bei Treffen mit Thermomix-Freunden auch nur ein negatives Wort über diese Hochleistungs-Maschine wurde ich abgestraft, als hätte ich den Koch-Teufel persönlich im Leibe. Und dann wurde ich stundenlang exorziert. Die Ungläubigkeit wurde mir mit Rezeptbuch, Varoma und Spatel quasi herausgeprügelt. Atem- und kraftlos musste ich am Ende immer die Unfehlbarkeit der vorwerkschen Gottheit anerkennen. Wenn der Thermomix wenigstens Krebs heilen könnte. Aber hier hat die Herrlichkeit des goldenen Kalbs dann doch ein Ende.
Wie bei allen Gläubigen, kann man Thermomix-Jünger nicht bekehren. Wie oft habe ich versucht meine Freunde zu überzeugen, dass auch der Thermomix nicht der Heilige Gral der Küche ist. Den zehn Geboten gleich, wurden mir dann die zwölf Funktionen der Maschine aufgezählt. Und jetzt kann der Thermomix sogar noch ins Internet. Ich fürchte mich jetzt schon vor dem nächsten Kochabend mit meinen Freunden. Die Einladung liegt bereits auf meinem Schreibtisch. Zugesagt habe ich noch nicht. Dabei fällt mir auf, dass solche Einladungen in letzter Zeit immer seltener ins Haus flattern. Vielleicht gelte ich in meinem Freundeskreis ja als das schwarze Schaf. Gut, denn einen Ungläubigen muss es ja immer geben. Passend dazu gibt es hier die zumeist günstigeren Thermo-Küchenmaschinen als Alternative zum Thermomix.

Galerie: Thermo-Küchenmaschinen in der Übersicht

Alexander Scherb

von

Technik, Lifestyle und Natur sind meine Leidenschaften. Am besten in Kombination.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.