TM5 oder TM31?

Thermomix Umdrehungen – welches Modell überzeugt?

Die Thermomix-Geräte unterscheiden sich auch nach ihren Drehzahlen. Welches Modell schneidet im Vergleich besser ab? Der TM5 oder der TM31?

Datum:

Der Thermomix gehört zu den beliebtesten Küchengeräten überhaupt.

Ein Küchengerät, welches zum Mixen, Häckseln, Kochen und mehr geeignet sein soll, sollte natürlich auch über eine optimale Drehzahl verfügen. Die Thermomix Umdrehungen lassen sich sehen. Nun ist aber die Frage, ob der Thermomix TM5 oder TM31 besser ist. Hier gibt es die wichtigsten technischen Daten im Überblick:

Thermomix TM5: technischen Daten

Der Thermomix TM5 ist das neuste Modell von Vorwerk. 2014 ging es an den Start und löste somit den TM31 ab. Die folgenden Daten gelten für den Thermomix TM5:
  • 500 Watt Motorleistung
  • 1.000 Watt Heizleistung
  • 2,2 Liter Fassungsvermögen des Thermomix-Topfs
  • 3,3 Liter Fassungsvermögen Varoma
  • Kochtemperatur zwischen 37 und 120 Grad
  • Messbereich zwischen 5 und 6.000 Gramm
Neben den genannten Daten sind natürlich die Umdrehungen noch viel wichtiger. Diese gestalten sich bei dem Thermomix TM5 wie folgt:
  • Beim Rühren von 40 bis zu 500 Umdrehungen pro Minute
  • Beim Pürieren oder Mixen von 1.100 bis zu 10.200 Umdrehungen pro Minute
  • Im Turbo-Modus bis zu 10.700 Umdrehungen pro Minute

Thermomix TM31 Umdrehungen im Vergleich

Bei dem Thermomix TM31 gestalten sich die Umdrehungen ähnlich. Im Prinzip gibt es nur den Unterschied, dass bei dem TM31 keine Turbo-Stufe vorhanden ist. Das Gerät erreicht somit maximal 10.200 Umdrehungen pro Minute.

Fazit: Der Thermomix TM5 überzeugt

Letztendlich kann man abschließend sagen, dass der Thermomix TM5 hinsichtlich der Umdrehungen besser abschneidet. Auch das Fassungsvermögen des Topfes liegt höher. Ebenso sieht es hinsichtlich der Kochtemperatur aus. Mit dem TM31 kann man eine Kochtemperatur von 100 Grad erreichen. Bei der neusten Generation sind es 120 Grad.
Das könnte Sie auch interessieren: