Keine Hitze

Thermomix heizt nicht – woran liegt das?

Ein Thermomix ist ein praktisches Küchengerät zum Kochen, das natürlich aber auch einmal defekt sein kann. Wir helfen Ihnen weiter!

Datum:

Der Thermomix ist ein meist zuverlässiger Küchenhelfer

Mehrere Ursachen und Möglichkeiten kann es geben, wenn der Thermomix nicht mehr heizt. Wir nehmen diese genauer unter die Lupe und schlagen Lösungen vor.

Mögliche Ursachen, wenn der Thermomix nicht mehr heizt

Manchmal ist es einfach nur eine Einstellungssache, wenn der Thermomix nicht mehr heizt. Kontrollieren Sie erst einmal, ob die Zeit und die Temperaturstufe richtig eingestellt sind. Möglicherweise hat sich ein Fehler eingeschlichen. Falls es zu einem Einstellungsfehler kam, stellen Sie den Thermomix einfach neu ein und versuchen Sie noch einmal, ob der Thermomix wieder heizt. Zu beachten ist, dass Sie erst die Zeit und dann die Temperatur einstellen müssen. Falls es nicht an den Einstellungen liegt, könnten folgende Ursachen ausschlaggebend dafür sein, dass der Thermomix nicht heizt:
  • Thermomix-Topf wird mit dem Gerät nicht korrekt verbunden
  • Kontaktstifte sind fehlerhaft
  • Defekte im Inneren des Gerätes (nur vom Fachmann kontrollieren lassen)
Im Prinzip haben Sie also nur selber die Möglichkeiten, die Einstellungen, die richtige Verbindung und die Kontaktstifte zu kontrollieren. Ist das Gerät neu und sind die Kontaktstifte defekt, so haben Sie Garantie darauf und können ein neues Gerät erhalten. Falls jedoch aufgrund von Eigenverschulden, wie beispielsweise Topf heruntergefallen, die Stifte defekt sind, müssen Sie sich selber einen neuen Topf organisieren. Fehler, die in die Tiefe gehen, können von Ihnen möglicherweise behoben werden. Allerdings sollten Sie bedenken, dass Sie den Garantieanspruch verlieren, wenn Sie an dem Gerät selber Reparaturen vornehmen. Ist der Thermomix schon älter, sodass gar kein Garantieanspruch mehr vorliegt, so können Sie Ihr Glück selber versuchen.
Das könnte Sie auch interessieren: