Des Teufels Teemaschine

Die Special.T macht’s bequem und wird dennoch kritisiert

Teetrinken kann simpel sein oder man zelebriert es bis hin zu einer Teezeremonie. Kompliziertes können Maschinen übernehmen. Wir haben die Teemaschine Special.T von Nestlé unter die Lupe genommen.

Datum:
Die Special.T Teemaschine von Nestlé

Der Teufel trägt Rot und es muss nicht immer Prada sein.

Einschätzung
der Redaktion

Fazit: Das müssen Sie wissen

Die Teemaschine macht’s einem wirklich leicht: Wer Kapsel-Hasser ist, dem kann es egal sein, dass die Maschine die Zubereitung so simpel wie nur möglich erledigt. Zudem ist sie geräuscharm und sehr einfach zu pflegen. Einschalten, Kapsel einlegen, roger! In sehr kurzer Zeit ist der Tee trinkbereit. Wir vergeben eine glatte 1 aus drei Gründen nicht: Die Teesorten könnten insgesamt einen Ticken schmackhafter sein, sie fühlen sich etwas zu oft in der Tat ein wenig schwach auf der Teebrust an. Sorte hin, Sorte her. Und natürlich muss man sich als bewusster und informierter Mensch – ohne ein dumpfer Kapselhasser zu sein – die Frage stellen, ob Bequemlichkeit wichtiger als manuellere, dafür etwas umweltschonendere Zubereitungsmethodiken sind. Zu guter Letzt: Wie kommen die viel zu hohen Preise bei Amazon für Teekapseln zustande?

Pro

  • Bequem
  • Extrem einfach zu bedienen
  • Schnelle Zubereitung
  • Simple Reinigung
  • 28 unterschiedliche Teesorten

Kontra

  • Preise für Kapselnachbestellung sehr undurchsichtig
  • Umweltaspekt Kapseln
  • Teesorten sind teils zu schwach im Geschmack

Special.T Teemaschine

Teezubereitung ist ein Thema für sich. Das richtige Gefäß, der richtige Tee, die richtige Temperierung, der korrekte Durchfluss mit dem passenden Wasser, die korrekte Aufbrühzeit. All das will beachtet werden, um aus dem Tee passend zur Sorte das beseelte Geschmackserlebnis herauszuholen.
Machen wir uns nichts vor: Beutel ins heiße Wasser, der Kellner klatscht die Teetasse lieblos auf den Tisch und der Tee zieht vor sich dahin. Irgendwann holen wir den tropfenden Beutel heraus und trinken eine farbige Wasserbrühe. Willkommen in der Realität der Teetrinkerei.

Die Antwort von Nestlé

Damit das so zivilisatorisch verkommene, zelebral kastrierte Teevergnügen wieder zu einem echten Geschmackserlebnis wird, soll uns die Special.T verzaubern. Technokratisch ausgedrückt, handelt es sich hierbei um eine Teezubereitungsmaschine mit Dosierungsmechanik. Das bedeutet für den unter Zeitdruck agierenden Konsumenten? Die richtige Dosis Tee mit der richtigen Temperatur und der korrekt berechneten Durchlaufzeit kommt in die Teetasse, ohne dass man sich selbst mit den Untiefen der Teezubereitung befassen muss. Keine tropfenden Teebeutel, keine zu kurzen oder zu langen Ziehzeiten. Keine falschen Wassertemperaturen, die ein handelsüblicher Wasserkocher sowieso nicht einstellen kann.
Die Teekapsel einer Special.T

Die unverbrauchte Teekapsel.

Bequemlichkeit oder englisch auch Convenience lautet das Zauberwort und Hauptargument einer derartigen Teemaschine. Sich um nichts kümmern müssen. Darauf basieren unzählige Geschäftsmodelle. Einfach, bequem und geschmackvoll also. Das hat seinen Preis. Vorneweg: Die Special.T kostet im Online-Shop 119 Euro. Kaufen kann man die Teemaschine auch im Laden: Zu finden ist sie bei Saturn, Galeria Kaufhof oder im Media Markt. Weitere Märkte oder Supermärkte scheinen die Special.T nicht zu führen. Oder man begutachtet die Maschine in einer der Nespresso-Boutiquen, wo man auch von den Teesorten kosten kann.

Geschmack

Es bleibt tatsächlich nichts anderes übrig, als sich durch die knapp 30 Teesorten zu probieren, die auf der Special.T-Seite im Onlineshop angeboten werden. Als Starterpaket bekommt man beim Kauf der Teemaschine eine Probierpackung mit 12 Teesorten zum Einstieg (plus eine niedliche Teetasse). Wir hatten unseren Geschmacksnerven rund 15 Sorten gegönnt und unser Urteil fiel gemischt aus. Manche Sorten waren mir tatsächlich lecker, während meinem Gegenüber diese Sorten überhaupt nicht zusagten, und umgekehrt.
Special.T Probierpaket

Das Probierpaket umfasst 12 Kapseln plus eine Teetasse, die beide bei der Onlinebestellung mitgeliefert werden.

Nicht unerwähnt sei, dass die Stiftung Warentest diverse Teesorten (10/2015) unterschiedlicher Anbieter auf Pestizide und andere Schadstoffe überprüft hatte. Special.T fiel dabei nicht negativ auf.

Vorsicht Preisfalle!

Wir haben uns die Mühe gemacht und die Online-Bezugsquellen für Teekapseln verglichen. Was kostet eine Kapsel-Bestellung bei Amazon und wie viel kostet die Bestellung im Special.T-Shop? Eine Kapselpackung enthält in der Regel 10 Kapseln. Die Teekapseln enthalten je nach Sorte mal mehr, mal weniger Teestoffe. Zudem wollten wir wissen, ob sich denn die Preise von Teekapseln zu Teebeuteln stark unterscheiden. Hierzu die Übersichtstabelle, siehe Bild unten. Sie liefert uns mehrere Resultate.
In der oberen Tabellenhälfte listen wir einige Teekapselsorten von Special.T, beziehbar über den eigenen Shop und alternativ via Amazon. Die Preisunterschiede sind hierbei unfassbar hoch und daher der gute Rat: Finger weg von Amazon-Bestellungen, wenn es um die Teekapseln geht!
Teekaspelpreise für Special.T im Vergleich

Teepreise im Vergleich.

Natürlich muss man sich nun die Frage stellen, ob denn angeblich die Teekapseln überteuert sind? Verglichen mit den Preisen bei den Discountern sehen wir deutliche Unterschiede. Bei Lidl finden wir Schwarzteesorten im Beutel, die auf ein Kilogramm bezogen 8-22 Euro kosten. Dahingegen bewegen sich die Kapselpreise im Special.T-Shop zwischen 90 und 300 Euro umgerechnet auf ein Kilogramm (abhängig von der Teemenge in der Kapsel, der Bezugspreis von 37 Cent je Kapsel bleibt über alle Sorten hinweg gleich). Teekanne hingegen bietet den gängigen Teefix-Schwarztee für knapp unter 60 Euro das Kilo an. Da nähern wir uns schon langsam den unteren Kapselpreisen. Und im Edelshop PureTea finden sich Teesorten, die locker an die Verbraucherpreise der Special.T-Kapseln herankommen und in der Spitze bei knapp 1.000 Euro das Kilo landen.
Wie wir deutlich sehen: Ja, die Kapseln sind nicht zum Discount-Preis zu haben. Angesprochen werden Kunden, die einen hohen Wert auf Bequemlichkeit legen. Das hat seinen Preis. Die billigsten Teesorten von den weltweiten Plantagen werden aber nicht bezogen – nicht so wie bei den Discountern. Das ist durchaus mit dem Kaffeemarkt zu vergleichen. Die Kaffeekapseln werden ob ihrer Kilopreise um die 60-80 Euro kritisiert, obgleich Discount-Kaffee um die 10 Euro aufwärts kostet.

Preis ist nicht nur eine Frage des guten Geschmacks

Man darf sich als Konsument ruhig die Frage stellen: Möchte ich guten Geschmack zu einem fair gehandelten Preis oder ist mir der günstigste Preis wichtiger, egal wie viel die Teefarmer und Teepflücker vor Ort verdienen, egal wie die umwelttechnischen Bedingungen sind? Nestlé als Freund fairer Beziehungen? Ich weiß, dass der Nahrungsmittelkonzern scharf unter Beschuss steht und teilweise das Image hat, mit raubtierkapitalistischen Methodiken die Welt angeblich ausbluten zu lassen. Doch diese Sicht mache ich mir nicht zu eigen. Wir werden das Thema Kapseln und Umweltschutz definitiv nicht unter den Tisch fallen lassen. Es wird in einem separaten Artikel ausführlich behandelt. Und hier verlinkt.

Funktionsweise und Handhabung

Special.T Teemaschine von Nestlé Video abspielen

Teebeutel oder Teekapsel, das ist hier keine Frage. Wir schauen uns die Teemaschine von Nestlé an, die erstmalig 2010 in Paris vorgestellt wurde.

Der Grundaufbau ist extrem simpel: eine Teekapsel in den Kapselschlitz fallen lassen. Dazu wird ein einfacher Verschluss geöffnet, der ähnlich wie bei Kaffeekapselmaschinen gleichzeitig die zuvor gebrauchte Kapsel in einen Auffangbehälter fallen lässt. Der Wassertank sollte befüllt sein, der Filter sorgt für etwas weicheres Wasser. Der eigentliche Aufbrühvorgang startet sofort – die Teesorte wird automatisch erkannt – und ist innerhalb von zwei Minuten erledigt. Es gibt gefühlt keine Aufheizphase! Die Lautstärke darf man ruhig als „flüsterleise“ bezeichnen. Das Reinigen ist mindestens ebenso einfach: Der Auffangbehälter ist regelmäßig zu leeren und zu reinigen, damit die Restflüssigkeit nicht einen unschönen, schmierigen Film hinterlässt.
Special.T Kapseleinwurf

Der Kapseleinwurfschlitz.

Special.T Teemaschine von Nestlé mit Wassertank

Der Wassertank fasst etwas über 1,5 Liter und kommt mit einem Wasserfilter daher, den man separat nachbestellen kann.

Special. T Aufbau einer Teekapsel

Die Maschine erkennt anhand der individuellen Lochsignatur die Teesorte.

Special.T Auffangbehälter

Der Auffangbehälter für die Teekapseln muss regelmäßig geleert und gereinigt werden.

Special.T bei Nacht: Beleuchteter Wassertank

Der beleuchtete Wassertank bei Nacht.

Kapseln und Recycling

Wie zuvor betont, wird das Umweltthema Kapseln – das im Blickpunkt der Öffentlichkeit steht – ausführlich behandelt. Hier sei betont: Alle Teekapseln gehören in den gelben Sack oder Wertstoffcontainer!
Warum? Die Kapseleinheit besteht zum Teil aus Aluminium (die Oberseite), aus beschichtetem Aluminium (die Unterseite, die teilweise auch kunststoffbeschichtet ist) und Plastikanteilen im Inneren (die auch zur Signaturerkennung dienen). Sämtliche Materialien können getrennt und wiederverwertet werden. Die Biomasse Tee – also die verbrauchten Teeblätter, die in der Kapsel sind – wird verbrannt. Wer die Kapseln in den Hausmüll wirft, der muss dann auch nicht generell meckern, wieso man der Umwelt nichts Gutes tut.
Eine aufgeschnittene Teekapsel von Special.T

Eine aufgeschnittene Teekapsel.

Die Teemaschine des Teufels?

Galerie: Special .T von Nestlé: Unkompliziert verteufelt

Wir haben natürlich weitere Produktbilder, um sich in Ruhe die Maschine anzuschauen. Allerdings haben wir das Thema Umweltkritik dabei auf eine etwas andere Art und Weise beleuchtet.

Special.T Teemaschine

Robert Basic

von

Seine Passion sind Menschen, sein Antrieb ist die Neugier.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.