Süß trifft salzig

Leckerer Kontrast: Pistazienhähnchen mit Aprikosensauce

Erdbeeren mit Balsamicoessig, Parmaschinken mit Melone – geschmackliche Kontraste verleihen einzelnen Zutaten ein besonderes Aroma. Das folgende Rezept kombiniert den salzigen Geschmack der Pistazien mit einer fruchtig-süßen Aprikosensauce.

Datum:
Pistazienhähnchen mit Aprikosensauce

Die fruchtige Aprikosensauce verleiht dem Pistazienhähnchen eine ganz besondere Geschmacksnote.

Dieses Rezept ist etwas aufwendiger, doch es lohnt sich. Denn die selbstgemachte Aprikosensauce verfeinert nicht nur den Geschmack der Hähnchenfilets, sondern bildet auch einen köstlichen Kontrast zu den salzig-nussigen Pistazien. Als Beilage zu dieser exotischen Kombination passt Basmatireis besonders gut. eKitchen wünscht viel Spaß beim Ausprobieren und einen guten Appetit!

Zutaten für 4 Portionen

125

Gramm

gesalzene Pistazien in der Schale

1

Dose/n

Aprikosen (je 820 Gramm)

3

Zwiebel/n

2

Esslöffel

Öl

Salz, schwarzer Pfeffer

Cayennepfeffer

4

Hähnchenbrustfilets (je 160 Gramm)

150

ml

Brühe

200

Gramm

Basmatireis

Zahnstocher

Zubereitung

Zunächst den Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen, die Pistazien schälen und hacken. Gießen Sie die Aprikosen ab und fangen den Saft dabei auf. Dann die eine Hälfte der Aprikosen würfeln, die andere mit dem Stabmixer pürieren. Die Zwiebeln schälen und klein hacken. Erhitzen Sie einen Esslöffel Öl und braten die Zwiebeln darin bei schwacher Hitze für 6 Minuten. Nach der Hälfte der Zeit die Aprikosenwürfel dazu geben und 2 bis 3 Minuten mitbraten. Schmecken Sie das Obst mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer ab und mischen zwei Drittel der Pistazien unter.
Nun die Hähnchenbrust waschen und trocken tupfen. Schneiden Sie mit einem scharfen Messer seitlich eine Tasche ein. Dann die Filets innen und außen leicht salzen, mit der Mischung füllen und mit Zahnstochern feststecken. Erhitzen Sie das restliche Öl und braten Sie die Filets darin von jeder Seite 1 Minute kräftig an. Das Ganze in eine feuerfeste Form geben und diese auf die mittlere Ebene des Ofens stellen. Lassen Sie das Fleisch für 12-14 Minuten garen, dabei gelegentlich wenden.
Während der Garzeit die Brühe erhitzen und den Bratenfonds in der Pfanne damit ablöschen. Geben Sie das Aprikosenpüree dazu und würzen alles mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer. Dann mit Aprikosensaft bis zur gewünschten Konsistenz auffüllen und anschließend erwärmen. Inzwischen den Reis nach Packungsangabe ca. 12 Minuten garen.
Zum Schluss die Hähnchenbrustfilets aus dem Ofen nehmen und schräg aufschneiden. Geben Sie den gebildeten Saft zur Aprikosensauce, richten Sie das Fleisch mit dem Reis und der Sauce an und bestreuen alles mit den restlichen Pistazien.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.