Nussige Abwechslung

Pasta mit Walnusssauce: Vegetarisch und lecker

Nudelgerichte wirken schnell langweilig, dabei lässt sich durch die Verwendung verschiedener Saucen schnell ein neuer Geschmack herzaubern. Mit diesem nussigen Rezept bringen Sie garantiert Schwung in Ihre nächste Pasta.

Datum:
Selbstgemachte Walnusssauce

Ob zu Pasta oder als Brotaufstrich – die pestoartige Sauce schmeckt in beiden Varianten köstlich.

Nudeln schmecken immer gleich? Mit diesem Rezept sicher nicht. Außerdem kommt die leckere Mahlzeit ohne Fleisch aus, sodass sich auch der vegetarische Gaumen daran erfreuen kann. Alles, was Sie zur Zubereitung benötigen, ist ein Stabmixer. Wer keinen Sherry zur Hand hat, kann stattdessen einen trockenen Weißwein verwenden; für eine alkoholfreie Alternative genügt auch würzige Gemüsebrühe.

Zutaten für 2 Portionen

2

Knoblauchzehe/n, in Scheiben

50

Gramm

Walnüsse, in kleinen Stückchen

1

Scheibe/n

Weißbrot, gewürfelt

3

Esslöffel

Olivenöl

400

ml

geschälte Dosentomaten

100

ml

trockener Sherry

150

Gramm

Pasta

100

Gramm

Parmesankäse, gerieben

Zubereitung

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und Brotwürfel, Knoblauch und Walnüsse bei geringer Hitze für 7 bis 8 Minuten goldbraun darin anbraten. Den Knoblauch nicht anbrennen lassen. Die Tomaten und den Sherry hinzufügen, alles zusammen aufkochen, dann die Sauce in einer offenen Pfanne 10 bis 15 Minuten reduzieren. Die Sauce mit dem Stabmixer pürieren und nach Geschmack würzen. Inzwischen die Pasta al dente kochen. Die Pasta mit der Walnusssauce servieren und den geriebenen Käse großzügig darüber streuen.
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Mit freundlicher Unterstützung von Philips

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.