Tu mal lieber die Möhrchen

Stabmixer-Rezept: Möhren-Zitronengras-Suppe

Eine feine Suppe ist nicht nur im Herbst eine gute Idee. Dieses Rezept für den Stabmixer lässt Sie eine Möhren-Zitronengras-Suppe in Windeseile zaubern. Eine geschmackvolle und obendrein gesunde Kombination.

Datum:
Möhrensuppe

Mögen Sie es gerne gesund? Dann ist diese Möhren-Suppe genau das Richtige für Sie – nicht nur im Herbst!

Herbstzeit ist Suppenzeit – aber natürlich nicht nur dann. Dieses leckere Suppen-Rezept mit Möhren und Zitronengras, verfeinert mit mildem Curry-Pulver, wird Ihren Gaumen verzücken. Das Pulver verleiht der Suppe eine gewisse Schärfe und sorgt so, zusammen mit der Kokosmilch, für eine ganz besondere Geschmackskombination.
Für das Rezept wird frisches Zitronengras verwendet, was allerdings nicht immer und überall erhältlich ist. Eine gute Alternative sind Lindenblätter oder Zitronenverbene (Zitronenstrauch). Eine leckere Alternative zu Möhren wäre die Verwendung von Kürbis – eine perfekte Herbstsuppe. Das Rezept wurde von Braun auf den Braun Multiquick 745 Aperitive Stabmixer zugeschnitten, kann allerdings auch mit Stabmixern anderer Hersteller zubereitet werden.

Zutaten für 4 Portionen

600

Gramm

Möhren, gewürfelt

1

Zwiebel, mittelgroß

4

Esslöffel

Olivenöl

1

Esslöffel

mildes Curry-Pulver

1

Liter

Hühnerbrühe

150

ml

Kokosmilch

1

Stange/n

Zitronengras, gehackt

1/2

Limette/n (deren Saft)

2

Esslöffel

frischer Koriander, gehackt

etwas Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung

Hacken Sie mit dem Braun Multiquick 745 Aperitive Stabmixer und dem Zerkleinerer (oder auch per Hand) die Zwiebeln. Erhitzen Sie dann in einem großen Kochtopf Olivenöl, geben die Zwiebeln hinein und dünsten diese, bis sie weich sind. Hacken Sie nun die Möhren und das Zitronengras und geben beides mit in den Topf. Anschließend das Currypulver und die Hühnerbrühe vorsichtig unterrühren. Das Ganze nun 15 Minuten köcheln lassen, bis die Möhren gar sind. Geben Sie nun Kokosmilch, Koriander und Limettensaft hinzu und schmecken alles mit Salz und Pfeffer ab. Pürieren Sie den Inhalt des Kochtopfs mit einem Stabmixer, bis Sie die gewünschte Konsistenz erreicht haben. Garnieren Sie die Suppe abschließend mit einem Schuss extra Kokosmilch und Koriander.
Mit freundlicher Unterstützung von Braun

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.