Gericht aus der Löwenstadt

Rezept: Singapur-Laksa und scharfe Nudelsuppe

Nicht nur in Singapur und Malaysia ein hochgeschätztes Rezept: Laksa, eine Nudelsuppe, die inzwischen als Nationalgericht von Singapur gilt. Sie können sich dieses exotische Gericht dank Stabmixer ganz einfach selbst machen.

Datum:
Singapur-Laksa

Laksa – das Nationalgerichts Singapurs. Eine herrliche Nudelsuppe, angereichert mit Meeresfrüchten.

Der Ursprung des Wortes „Laksa“ ist nicht bekannt. Es kommt wohlmöglich aus dem Alt-Indischen, wo „lakshas“ so viel bedeutete, wie „einhunderttausend“. Das bezieht sich möglicherweise auf die abertausenden Zutaten, die man, rein theoretisch, bei der Zubereitung von Laksa verwenden könnte. Schaut man sich die unterschiedlichen (und zahlreichen) Varianten des Laksas an, wirkt diese Theorie nicht weit hergeholt. Bei diesem Gericht wird eine scharfe Suppe mit Laksa-Paste gemischt – die Kombination haben Sie so sicher noch nie geschmeckt! Für das Rezept wird der Braun Multiquick 725 Stabmixer verwendet, alternativ kann aber auch ein Stabmixer anderer Hersteller verwendet werden.

Zutaten für 4 Portionen

6

rohe, große Garnelen, geschält

12

frische Miesmuscheln, entbartet und gesäubert

75

ml

trockener Weißwein

1/2

Zwiebel/n, fein gehackt

2

Esslöffel

Olivenöl

300

ml

Fischfond

1

Kaffirlimettenblatt/blätter

150

ml

Kokosmilch

1/2

Esslöffel

Sojasauce

1

Esslöffel

Fischsauce

175

Gramm

frische Eiernudeln

1

Esslöffel

frische Korianderblätter, gehackt

1

Frühlingszwiebel/n, fein gehackt

Zutaten für die Laksa-Paste:

1 1/2

Knoblauchzehen

1

Esslöffel

frischer Ingwer

1/2

Zitronengrasstängel, geschnitten

1/2

Bund/e

Koriander

1

frische rote Chilischote/n ohne Stängel

1/4

Esslöffel

gemahlener Kurkuma

1

Esslöffel

Olivenöl

Zubereitung

Zunächst die Zubereitung der Laksa-Paste: Geben Sie hierfür alle Zutaten in den Zerkleinerer des Braun Multiquick 725 Stabmixers und mixen Sie das Ganze zu einem feinen Püree. Alternativ können Sie auch eine Schüssel bereit stellen, in der Sie alle Zutaten geben und einen anderen Mixer verwenden.
Nun folgt die Suppe: Erhitzen Sie in einem großen Kochtopf das Olivenöl und braten Sie die Zwiebeln bei geringer Hitze an. Geben Sie nun die Laksa-Paste, den Weißwein, die Soja- und Fischsauce, die Kokosmilch und das Limettenblatt hinzu und bringen alles zum Kochen. Nun kommt im nächsten Schritt der Fischfond hinzu. Lassen Sie alles bei geringer Hitze für 20 Minuten kochen. Anschließend geben Sie die Eiernudeln und Miesmuscheln hinzu und lassen alles erst einmal für 1 Minute kochen, erst danach geben Sie auch die Garnelen dazu. Alternativ zum Fisch können Sie auch Rind- oder Hühnerfleisch verwenden. Sie sollten das Fleisch allerdings vor der Zugabe in den Topf kurz anbraten. Nun das Gericht für 2-3 Minuten köcheln lassen, abschließend die Suppe in Schüsseln verteilen und mit Koriander und Frühlingszwiebeln bestreuen.
Mit freundlicher Unterstützung von Braun

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.