Von Anbau bis Ernte

Aus dem eigenen Kräutergarten: Pesto einfach selbst gemacht

Leckere Pesto-Saucen müssen Sie nicht im Glas kaufen. Gerade jetzt lohnt sich das Anlegen eines eigenen Kräutergartens. eKitchen gibt Tipps für Balkon und Garten und liefert noch dazu leckere Rezepte, um die angebauten Kräuter zu verarbeiten.

Datum:
kleiner Kräutergarten

Kräuter sind äußerst robust und langlebig.

Wenn es auf dem Balkon oder im Garten mediterran duftet und Sie sich in eine andere Welt träumen können, dann ist die Bepflanzung gelungen. Die Eisheiligen haben wir mittlerweile hinter uns gelassen und können nun frisch ans Werk gehen. Setzen Sie aber nicht nur Gemüse auf Ihren Balkon oder zwischen die wiederkommenden Obststräucher im Garten. Auf diese Ernte müssen Sie noch viel zu lange warten. Jetzt ist die perfekte Zeit, um Kräuter zu pflanzen. Die haben Sie entweder, weil Sie unglaublich gut vorbereitet sind, schon in der Wohnung vorgezogen. Oder Sie kaufen sie im Super- oder auf dem Wochenmarkt.

So schön kann der Kräutergarten auf dem Balkon sein

Pflanzen Sie Ihren Kräutergarten auf dem Balkon, bieten sich kunterbunte Hängetöpfe an. Diese können Sie in Herbst und Winter auch in die Küche hängen, wenn Sie bei einem hellen Fensterplatz eine Stange quer befestigen. Ein buntes 6er-Set bekommen Sie von Geschenkestadl bei Amazon für 12,95 Euro – jetzt bestellen. Die im Handel erhältlichen Kräutertöpfe passen hier hervorragend rein. Wenn Sie selbst gezogene Kräuter pflanzen, nehmen Sie immer einen Untertopf, damit überschüssiges Wasser abfließen kann und sich nicht staut. Sonst verschimmelt Ihr Kräutergarten noch vor der ersten Ernte. Tolle Tipps zum Anlegen des Kräutergartens im Hochbeet oder ebenerdig im Garten finden Sie hier. Für leckere Rezepte mit frischen Kräutern brauchen Sie eine Grundausstattung. Zum Pflichtprogramm gehören Schnittlauch, Basilikum, glatte Petersilie, Rosmarin und gerne auch Oregano und Thymian. Damit haben Sie fast alles da, wenn Sie Ihre Liebsten mit einem frischen, selbst gemachten Pesto überraschen wollen.

Galerie: Rezepttipps – so vielseitig ist Pesto

Rezept Nr. 1 aus dem Kräutergarten: Basilikum-Petersilie-Pesto

Alles liefert der Kräutergarten zwar nicht, aber die wichtigsten Zutaten schon. Für knapp 250 ml Pesto brauchen Sie 75 g Basilikum, zwei Esslöffel Pinienkerne, eine Knoblauchzehe, 200 ml Olivenöl, eine Knoblauchzehe, ½ Teelöffel Salz, drei Stiele Petersilie und zwei Esslöffel geriebenen Parmesan. Mixen Sie alle Zuaten, bis auf den Käse, mit dem Stabmixer oder im Mörser. Ist alles gut zerkleinert und vermengt, geben Sie noch Parmesan hinzu.

Rezept Nr. 2 aus dem Kräutergarten: Minz-Pesto

Auch hierfür können Sie einiges im Garten oder auf dem Balkon anbauen. Für knapp 250 ml brauchen Sie zwei Handvoll Minze – die Sie aber bitte vor der Blüte ernten –, zwei Esslöffel gehackte Pistazien, eine gehackte und entkernte Chilischote, 150 ml Olivenöl, die abgeriebene Schale einer Orange, etwas Salz und 100 g Pecorino. Das Aroma des Pecorino passt besser zu der starken Zitrusnote dieses Pestos. Dieses Rezept bereiten Sie genauso zu wie Rezept Nr. 1.

Rezept Nr. 3 aus dem Kräutergarten: Oregano-Pesto

Für dieses Rezept brauchen Sie ca. drei Zweige Oregano, einen Zweig Rosmarin, zwei Knoblauchzehen, eine Chilischote, fünf Esslöffel Olivenöl und etwas Salz. Die Chilischote vor dem Pürieren entkernen und in Ringe schneiden. Dieses Rezept kommt ganz ohne Nüsse und Käse aus, ist demnach sehr intensiv im Geschmack. Portionieren Sie es also lieber etwas vorsichtiger.
kleiner Kräutergarten

Für wenig Platz: Ein kleiner Kräutergarten passt auf jeden Balkon.

Tipps für Pesto aus dem Kräutergarten

Pesto können Sie hervorragend in ausgekochte Gläser abfüllen. Bedecken Sie es mit reichlich Olivenöl, hält es sich einige Wochen im Kühlschrank. Selbstverständlich schmecken die frischen Kräutersaucen nicht nur zu Pasta. Sie können Geflügel, Fisch und Gemüse damit bestreichen und backen. Vor allem das Minz-Pesto ist eine erfrischende Zutat beim Grillen an heißen Tagen. Auch auf noch warmem Baguettebrot oder dem Mozzarella-Tomaten-Teller macht sich selbst angebautes und hergestelltes Pesto sehr gut.
Probieren Sie es einfach aus!

Blumenkästen für den Balkon

Katharina Mittag

von

Als wasch­ech­te mä­kel­bor­ger Diern, die schon als klei­ner Schie­ter mit bei­den Bei­nen im Mist stand und früh­mor­gens die Eier aus Ömings Hüh­ner­stall ge­sam­melt hat, weiß ich gute Küche und die Herkunft der Produkte zu schät­zen. Das heißt: Sel­ber ma­chen geht über sel­ber kau­fen – egal, ob Fleisch oder Ge­mü­se!

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.