Bloß nicht kratzbürstig reagieren

Sandwichmaker reinigen und pflegen: So geht’s

Ob reichhaltig belegt oder für den kleinen Hunger zwischendurch – leckere Sandwiches sind in aller Munde. Und danach? eKitchen sagt Ihnen, wie Sie einen Sandwichmaker reinigen, ohne sich dabei anzustrengen.

Datum:
Sandwichmaker

Gelingen die Toasts so gut wie hier, ist die Reinigung des Sandwichmakers ein Kinderspiel.

Mit einem Klapp-Toaster lassen sich schmackhafte Sandwiches im Handumdrehen zubereiten. Dafür dauert es manchmal umso länger, einen Sandwichmaker zu reinigen – wenn man die Sache falsch angeht. Am einfachsten ist es, das Gerät nicht vollständig erkalten zu lassen, sondern nur wenige Minuten zu warten. Käsereste, ausgetretener Bratensaft & Co. setzen sich so gar nicht erst auf den Toastplatten fest. Kontakt mit den heißen Platten sollte man natürlich vermeiden – also genügend Küchenrolle abreißen und vorsichtig arbeiten. Je nachdem, was zubereitet wird und wie die Platten beschichtet sind, kann das bei einigen Modellen schon für eine Reinigung ausreichen. Laut Gebrauchsanweisung der meisten Hersteller lassen sich Speisereste am besten beseitigen, nachdem die Sandwichmaker vollständig abgekühlt sind. Dann haben einige Reste aber schon eine hartnäckige Verkrustung gebildet. Wie wird man die los, ohne das Gerät zu beschädigen?

Nicht an der Oberfläche kratzen

An einem Sandwichmaker herumzukratzen, ist so ziemlich der größte Fehler, den man machen kann. Wird die Beschichtung beschädigt, brennen die Sandwiches einerseits schneller an, zum anderen lässt sich das Gerät künftig noch schlechter säubern. Entnehmen Sie die Sandwiches deshalb immer mit einem Holzspatel und nicht mit einer Metallgabel oder Ähnlichem. Scheuermilch für die Reinigung ist ebenfalls tabu. Stattdessen ist es bei hartnäckigen Rückständen ratsam, einen feuchten Lappen mit etwas Spülmittel in das ausgeschaltete und abgekühlte Gerät zu legen und dieses anschließend zu verriegeln. Nach etwa einer halben Stunde sind die Verkrustungen aufgeweicht und lassen sich ganz einfach abwischen.
Neuere Modelle besitzen zum Teil herausnehmbare Garplatten, die Sie unter fließendem Wasser abspülen können oder die sogar spülmaschinenfest sind. Hinweise dazu finden Sie der Gebrauchsanweisung. Wichtig: Vor dem Wiedereinsetzen müssen Sie die Platten abtrocknen.

Eine saubere Entscheidung treffen

Gut gewählt ist besser gereinigt: Wer schon bei der Anschaffung eines Sandwichmakers auf einige Dinge achtet, kann sich später Ärger ersparen. Neben Leistung, Überhitzungsschutz, wärmeisolierten Griffen und einem funktionierenden Verriegelungssystem sollte eine Rolle spielen, wie pflegeleicht der Klapp-Toaster konstruiert ist. Was nützt einem der beste Sandwichmaker, wenn er bereits nach kurzer Zeit verklebt und kaum noch zu gebrauchen ist?
Ein guter Sandwichmaker ist mit einer durchdacht geformten Garplatte ausgestattet, die über eine hochwertige Antihaftbeschichtung verfügt. Generell gilt: Je kleiner und enger die Ritzen und Einkerbungen ausfallen, desto schwieriger ist das Gerät nach dem Gebrauch zu reinigen. Aufschluss zu einzelnen Geräten geben unabhängige Tests, zum Beispiel hier bei ekitchen.de. Oder Sie suchen nach Anhaltspunkten in Verbraucherrezensionen, etwa bei Amazon. In diesem Sinne: Guten Appetit!

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.