Ciabatta-Variation

Italienisches Flair: Knoblauch-Ciabatta mit Mozzarella und frischem Pesto

Ciabatta kann mit nahezu allem bestrichen werden, was der Kühlschrank hergibt – es schmeckt immer gut. Wer seinen Gästen aber etwas ganz Besonderes bieten möchte, dem sei diese Variation ans Herz gelegt.

Datum:
Knoblauch-Ciabatta mit Mozzarella und Pesto

Knuspriges Brot und würzige Kräuter – von diesen leckeren Häppchen bleibt garantiert nicht viel übrig.

Ciabatta – kaum eine Backware bringt mehr italienisches Flair auf den Teller als dieses bekannte Brot aus dem Land im Süden. Das ursprüngliche Ciabatta ist gar nicht so alt, wie man vielleicht glauben mag: 1982 wurde es in einer Bäckerei in Venetien das erste Mal hergestellt. Sehr beliebt ist dieses Brot in Verbindung mit Olivenöl als kleiner Appetitanreger oder auch mit Tomate und Basilikum. Bei diesem Rezept gibt es eine kleine Variation: Hier wird das Brot mit eigens hergestelltem Pesto und Knoblauch verfeinert. Verwöhnen Sie sich und Ihre Gäste mit einem Hauch Urlaubsflair! Philips hat dieses Rezept speziell für den Zerkleinerer HR 1393/00 entwickelt. Selbstverständlich können Sie aber auch andere Stabmixer verwenden.

Zutaten für 4 Portionen

2

Kugel/n

(Büffel-)Mozzarella

25

Gramm

frische Basilikumblätter

1

Ciabatta-Brot/e

200

ml

natives Olivenöl extra

2

Knoblauchzehe/n, halbiert

25

Gramm

Pinienkerne

25

Gramm

Parmesankäse, gerieben

Zubereitung

Die Basilikumblätter, Pinienkerne und eine Knoblauchzehe in das Chopper-Zubehör Ihres Stabmixers füllen. 3 Esslöffel Olivenöl hinzufügen und alles gut durchmixen. Für die richtige Konsistenz gegebenenfalls etwas mehr hinzufügen, danach den Käse drauf und nochmals mixen.
Das Ciabatta in dicke Scheiben schneiden und im Backofen goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen und mit dem Rest des Knoblauchs einreiben, solange das Brot noch warm ist.
Dann das Brot mit Mozzarellascheiben belegen und ein wenig Pesto darauf streichen. Warm servieren.
Mit freundlicher Unterstützung von Philips

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.