Smartphone und Tablet als Küchenhilfe

Per Rezepte-App zum Meisterkoch: 10 empfehlenswerte Programme

Was soll ich morgen kochen? Und wo finde ich ein Rezept dafür? Wer keine Lust mehr hat, durch Dutzende Kochbücher zu blättern, sollte einen Blick auf sein Smartphone oder Tablet werfen: eKitchen zeigt Ihnen, welche Rezepte-Apps hilfreich sind.

Datum:
Mit dem Tablet in der Kueche

Der Blick auf das Tablet samt passender Rezepte-App erspart lästiges Blättern und Suchen in alten Kochbüchern.

Smartphone- und Tablet-Apps sind drauf und dran, die besseren Kochbücher zu werden. Statt vergeblich in den Stapeln Ihrer angesammelten Kochzeitschriften und -bücher nach dem einen Rezept zu suchen, das Sie sich irgendwann vorgemerkt hatten, finden Sie in der elektronischen Variante Hilfe in wenigen Sekunden. Sie geben in ein Suchfeld ein paar Zutaten oder eine Geschmacks-Richtung ein und schon haben Sie eine passende Kochanleitung – inklusive einiger Zusatzinfos oder Videos mit Praxistipps.

Von der Bibel zur App

Klar gibt es noch immer Standardwerke, Kochbibeln. Das „Bayerische Kochbuch” ist so eines – seit mehr als 80 Jahren und über 50 Auflagen ein Verkaufsschlager. Doch in der Küche hält vermehrt das Digitale Einzug. Papier gibt es zusehends nur noch als Backunterlage im Ofen. Welche Apps Sie sich näher ansehen sollten, hat eKitchen für Sie zusammengestellt.

Galerie: Koch-Apps für jedermann: 10 Top-Empfehlungen

Zwei Beispiele: 60.000 Rezepte von Nutzern oder 65 vom Starkoch

In der App von Kochrezepte.de finden Sie meist die passende Antwort auf die Frage: Was soll ich morgen kochen? Die kostenlose App, die im App Store und in Googles Play Store angeboten wird, ist übersichtlich nach Themengebieten sortiert: Fleisch und Fisch bis zu Rezeptesammlungen für fettarme Gerichte. Die Rezepte stammen allerdings nicht von ausgebildeten Rezept-Entwicklern oder Star-Köchen, sondern von Nutzern der App.
Den Gegenentwurf liefert der britische Starkoch Jamie Oliver, der vor allem für seine 30-Minuten-Gerichte bekannt ist. Für seine App unterbietet er diese Zeit nochmals. 20-Minute-Meals heißt seine kostenpflichtige Kochapp, die es im App Store und in Googles Play Store für 6,99 Euro gibt und die 65 Gerichte zur Auswahl bietet. Dank der Fotos und der eingängigen Erklärungen können selbst Kochanfänger nichts falsch machen. Diese und weitere Rezepte-Apps finden Sie in der obigen Bildergalerie.

Praxistipp

Halterungen für Tablets oder Smartphones erleichtern die Küchenarbeit mit Apps. Das Mobilgerät ist stets griffbereit, wird nicht dreckig und lässt sich angenehm im Blickfeld montieren.
Philipp Weber

von

Freischaffender Journalist aus Hamburg. Mit Vorliebe für gutes Essen und clevere Technik. Tätig unter anderem für eKitchen und den Stern.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.