Ein mediterraner Genuss – selbst gezaubert

Die perfekte Paella selber machen

Sie wollen gerne selber die perfekte Paella zubereiten? Dann finden Sie hier tolle Tipps, die Ihnen helfen. Erleben Sie mit eKitchen kulinarische Genüsse.

Datum:
Die perfekte Paella

Bereiten Sie das spanische Nationalgericht in Ihren eigenen vier Wänden zu!

Die Paella gehört zu den beliebtesten Fischgerichten. Sie ist das Nationalgericht der spanischen Ostküste. Dabei geht der Name auf das spanische Wort für "Pfanne" zurück. Finden Sie hier ein klassisches Rezept für die perfekte Paella.
Eine Paella ist ein leckeres mediterranes Gericht. Der Geschmack erinnert an den letzten Spanienurlaub, an Sonnenuntergänge am Strand, leichte Kost und lange warme Sommerabende. Sie wollen sich dieses Gefühl in die heimische Küche holen? Dann bereiten Sie doch mithilfe der Tipps von eKitchen die perfekte Paella zu und gönnen Sie sich diesen herzhaften Genuss. Die traditionelle Paella wird in Spanien zwar draußen auf offenem Feuer zubereitet, aber auch im heimischen Backofen gelingt das Gericht ganz leicht.

Muscheln, Hähnchen, Reis und Co. – Die wichtigsten Zutaten für eine perfekte Paella

Für eine Paella benötigen Sie als Hauptzutaten verschiedene Meeresfrüchte, Hähnchen und Paellareis. Außerdem kaufen Sie Weißwein, Fond und Erbsenschoten. Daneben benötigen Sie noch verschiedene Gewürze sowie Zwiebeln, Knoblauch und eine Zitrone.
  • 500 g Venusmuscheln
  • 8 Hähnchenunterschenkel
  • 900 ml Geflügelfond
  • 250 g Paellareis
  • 500 g Erbsenschoten
  • 80 ml Weißwein

Vorbereitungen für die perfekte Paella

Zunächst würzen Sie die Hähnchenunterschenkel. Dafür sind Salz, Pfeffer und etwas Paprikapulver die richtige Wahl. Außerdem bereiten Sie die Erbsen vor und schneiden zwei Knoblauchzehen und rund 200 g Zwiebeln in kleine Würfel. Den Geflügelfond erhitzen Sie zusammen mit ein paar Safranfäden. Diese färben den Fond gelb ein.

Reis mit Zwiebeln und Knoblauch andünsten

In einer Pfanne mit heißem Olivenöl braten Sie die Hähnchenteile an und entnehmen sie wieder, sobald sie eine goldbraune Färbung angenommen haben. Anschließend geben Sie die Zwiebel- und Knoblauchwürfel in die Pfanne. Wenn diese glasig sind, kommt der Paellareis hinzu. Den gesamten Pfanneninhalt dünsten Sie. Fügen Sie dabei Chili, geräuchertes Paprikapulver und eine Zimtstange als Gewürze hinzu. Vorsicht: Wenn Sie den Reis zu häufig durchrühren, setzt sich die Stärke frei, und das Gericht bekommt eine matschige Konsistenz.

Kochen Sie Weißwein und Fond gründlich ein

Jetzt kommt der erhitzte Gemüsefond ins Spiel: Die Paella löschen Sie abwechselnd mit Wein und dem Fond ab und kochen die Flüssigkeiten dabei nach und nach in den Reis ein. Rühren Sie den Reis vorsichtig um, um ein gleichmäßiges Garen zu ermöglichen. Mischen Sie auch die Erbsen unter. Der Garprozess dauert rund 20 Minuten. Sobald die Flüssigkeit eingekocht und die Speise gar ist, geben Sie alles in eine feuerfeste Form.

Garen Sie das Gericht zusammen mit den Meeresfrüchten im Ofen

Zusammen mit den Venusmuscheln und der Brühe kommt die Paella abgedeckt bei 200 Grad in den Ofen. Nach 20 bis 30 Minuten ist das Gericht fertig. Sie fügen abschließend Zitronenscheiben hinzu und bestreuen die Speise mit Petersilie. Schmecken Sie die Paella mit Salz und Pfeffer ab, um ein Gericht genau nach Ihren Vorstellungen zu erhalten.

Schnell und leicht zur perfekten Paella

Die perfekte Paella ist nicht schwer nachzukochen. Mit den richtigen Zutaten und Küchenutensilien gelingt Ihnen das spanische Nationalgericht ganz leicht. Achten Sie darauf, dass der Reis nicht zu matschig wird und die Meeresfrüchte und das Fleisch voll durchgegart sind. Dazu Wasser, Wein und passende Musik – so bringen Sie spanische Lebenslust in Ihre vier Wände!

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.