Reiskocher

Spätestens seitdem der Sushi-Boom in Deutschland eingesetzt hat, sind Reiskocher nicht mehr wegzudenken! Sie vereinfachen das Reis kochen ungemein. Geben Sie einfach den rohen Reis mit der entsprechenden Menge an Wasser in den Reiskocher und den Rest erledigt die Maschine. Die natürlichen Inhaltsstoffe, Mineralien und Vitamine bleiben selbstverständlich enthalten.

Der schonende Garprozess fungiert nach der „Quellreismethode“. Dabei nehmen die Reiskörner das Kochwasser auf bis es restlos verdampft ist. Viele Modelle bieten bei vollständiger Wasserverdampfung eine automatische Abschaltfunktion. Das permanente Überwachen des Reises ist nicht mehr nötig. Sie können den Reis beruhigt quellen lassen, ohne Angst haben zu müssen, dass dieser überkocht oder verbrennt. Auch die Qualität kann sich sehen lassen. Reiskocher ermöglichen eine optimale Konsistenz. Breiiger Reis gehört damit der Vergangenheit an!

Qualitativ gibt es bei den Reiskochern einige Unterschiede. Tropft Kondenswasser von der Deckelinnenseite des Reiskochers herunter, wirkt sich dies entsprechend auf den Geschmack aus. Bei günstigen Varianten erfolgt die Zurückleitung des Kondenswasser oftmals durch den Reis hindurch. Hochwertigere Modelle verwenden eine direkte Zurückleitung zum Heizelement, wo das Kondenswasser wieder verdampfen kann. Eine Antihaftbeschichtung in der Innenseite des Reiskochers, sorgt zudem für ein problemloses Entleeren.

Sehr nützlich ist die Warmhaltefunktion. Damit bleibt Ihr Reis schön warm und Sie können ihn noch Stunden später wohl temperiert genießen - und das ohne geschmackliche Abstriche!

Mehr