Pfannkuchendrucker aus den USA

PancakeBot: Roboter druckt Bilder aus Pfannkuchenteig

Pfannkuchen aus dem Drucker – das war der skurrile Traum von Miguel Valenzuela aus New York. Nun hat der Erfinder diesen Traum mit dem PancakeBot und der Hilfe einer Crowdfunding-Kampagne in die Tat umgesetzt.

Datum:
PancakeBot

Fast beliebige Zeichnungen überträgt der PancakeBot per Teig auf ein heißes Backblech.

Der PancakeBot ist ein Roboter, der Bilder aus Pfannkuchenteig malt. Dazu führt er eine Flasche mit Teig so über ein Backblech, dass ein Bild entsteht. Dieses zeichnet der Benutzer zunächst am PC vor und überträgt die Daten dann per SD-Karte an den Drucker. Linien, die er am Rechner zuerst gezeichnet hat, bringt der Roboter auch zuerst auf das heiße Blech, wo sie gleich gebacken werden. Diese werden also etwas dunkler als die folgenden Linien. Selbst filigrane Zeichnungen malt der Prototyp bereits sehr gekonnt auf das Backblech.

Erste Version aus Lego

Zunächst wollte Valenzuela einfach nur einen Pfannkuchendrucker für seine Töchter bauen. Das erste Modell war noch aus Leogo-Steinen gefertigt, erhielt aber auf einer Messe so viel Zuspruch, dass er eine weitere Version aus Acryl baute. Auch daran war das Interesse so groß, dass sich Valenzuela mit der Firma StoreBound, einem Entwickler innovativer Küchengeräte, zusammentat, um einen serienreifen Prototyp zu entwickeln.

Fast eine halbe Million Dollar eingesammelt

Für die Massenfertigung und weitere Verbesserungen hat der Erfinder per Crowdfunding auf Kickstarter.com Unterstützer gesucht – und gefunden. Insgesamt 460.584 US-Dollar von 2.074 Menschen sind zusammengekommen. Nun kommt der PancakeBot voraussichtlich im Juli in Schwarz, Rot und Grün in den Handel. Ob er auch in Europa erhältlich sein wird, steht noch nicht fest.
Christian Lanzerath

von

Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht und darf täglich über die Technik in der IT-Welt und die Technik in der modernen Küche schreiben.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.