Smart, bunt und mit Touch-Bedienung

Living Kitchen 2015: Die Highlights der Küchenmesse

Smarte Backöfen, schrille Dunstabzugshauben, Touchscreens als Herdplatte und jede Menge Promiköche – das erwartete die Besucher auf der Living Kitchen (19. bis 25. Januar 2015) in Köln.

Datum:
Living Kitchen Highlights

Auf der Küchenmesse in Köln gab es für die Besucher viele Innovationen aus den Bereichen Kochen und Backen zu bestaunen.

Auf der Küchenmesse in der Rheinmetropole zeigten dieses Jahr 215 Aussteller ihre topaktuellen Innovationen aus den Sparten Kochen, Backen und Genießen. Mit dabei waren natürlich die Großen der Branche: Miele, Siemens, Bosch und Bauknecht belegten die größten Stände in den Hallen 4.1, 4.2 und 5.2 der Koelnmesse. Aber auch viele kleine Firmen präsentierten ihr überschaubares, aber nicht weniger spannendes Sortiment. Alle Highlights der Living Kitchen finden Sie in der Fotostrecke.

Faltküchen und Müllschlucker

So zeigte etwa Dizzconcept aus Kroatien eine zusammenfaltbare Küche, die nur 1,6 Quadratmeter belegt, aber mit allem aufwartet, was Koch oder Köchin braucht. Am Stand von Komet gab es einen Vakuumierer für die Schublade zu bestaunen – praktisch fürs Garen mit Sous-Vide-Technik. Und wer sich über stets volle Abfalleimer ärgert, installiert den „Commander“ unter dem Spülbecken. Der „frisst“ Lebensmittelreste und spült sie den Ausguss herunter.

Galerie: Living Kitchen 2015: Die Messe-Highlights aus Köln

Kombigeräte im Trend

Bosch & Co. konzentrierten sich vor allem auf die Evolution der klassischen Küchengeräte. Der Backofen ist jetzt smart, wählt das Programm selber aus, überwacht die Zubereitung und lässt sich per App steuern. Ähnlich clever ist der Geschirrspüler iQ700 von Siemens. Kombigeräte wie der MSLQ Steamer von V-Zug oder der Panasonic HL-SX458S/B vereinen Backofen, Dampfgarer und Mikrowelle in sich. Und nicht zuletzt möchte Bauknecht mit dem Interactive Cooktop aus dem Induktionskochfeld ein Riesen-Tablet machen. Aber dieses Projekt – jetzt schon als Konzept auf der Messe in Aktion zu sehen – lässt wohl noch einige Jahre auf sich warten, bevor es tatsächlich in deutsche Küchen einzieht.
Die Living Kitchen in Köln ist Teil der Internationalen Möbelmesse imm cologne, die dieses Jahr 150.000 Besucher erwartete.
Christian Lanzerath

von

Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht und darf täglich über die Technik in der IT-Welt und die Technik in der modernen Küche schreiben.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.