Eierkocher statt Kochtopf, Sandwich-Maker statt Ofen

Cupcake-Maker, Smoothie-Mixer & Co. helfen beim Energiesparen

Neuartige Küchengeräte wie Cupcake-Maker oder Smoothie-Mixer verrichten nur sehr spezielle Aufgaben. Doch sie können eine Menge Energie sparen, wie der Stromkonzern Eon nun ermittelt hat.

Datum:
Cupcake-Maker, Smoothie-Mixer & Co. helfen beim Energiesparen

Spezialisierte Küchengeräte wie Cupcake-Maker oder Eierkocher können echte Energiesparwunder sein.

Eon hat dafür die Herstellung von Speisen mit speziellen Küchengeräten mit der klassischen Methode verglichen. So spart ein Eierkocher im Vergleich zum Erhitzen der Eier im Topf mit Wasser ganze 75 Prozent Energie. Noch größer ist die Ersparnis bei Babykost-Erwärmern: Wer dieses Gerät nutzt statt die Nahrung im Wasserbad aufzuwärmen, spart 93 Prozent.

Einsparung von über 90 Prozent

Auch Cupcake-, Sandwich- oder Smoothie-Maker, Wasserkocher, Multifunktions-Küchenmaschine und Schnellkochtopf sparen im Vergleich zur Zubereitung mit Backofen, Mixer oder Herd zwischen 46 und 90 Prozent an Energie. Gerade Single-Haushalte profitieren von den Spezialisten, so Eon. Werden täglich zwei Tassen Kaffee vor der Arbeit getrunken, lohnt sich die Anschaffung einer Kaffeepad-Maschine – jedenfalls dann, wenn man nur die eigene Stromrechnung im Blick hat. 34 Prozent weniger Strom verbrauchen Pad-Maschinen wie Senseo & Co, was eine Ersparnis von 2 Euro pro Jahr ergibt. Wer allerdings die teuren Kaffeepads in den Vergleich einbezieht, fährt mit einer normalen Kaffeemaschine wahrscheinlich besser.

Energiesparen schont Portemonnaie

Wer Energie spart, schont aber grundsätzlich seine Geldbörse. Wer einmal pro Woche den Cupcake-Maker nutzt und den Backofen kalt lässt, kommt auf 5 Euro. Weit vorne ist auch hier wieder der Babykosterwärmer: Wer viermal am Tag die Gläschen auf dem Herd erwärmt, verschenkt im Jahr 30 Euro. Im Endeffekt hängt der geldwerte Vorteil natürlich vom eigenen Nutzungsverhalten ab.
Christian Lanzerath

von

Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht und darf täglich über die Technik in der IT-Welt und die Technik in der modernen Küche schreiben.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.