Wie unsere Eltern kochten

Küchengeräte aus dem letzten Jahrhundert vorgestellt

Das Museum Electrum in Hamburg stellt eine ganze Reihe von alten Küchengeräten aus. Eine faszinierende Reise in die Küchengeschichte.

Datum:
Bosch Mixer 100

Ein Bosch-Mixer 100 aus den 50er-Jahren.

Wie sieht ein Küchenmixer aus, der aus dem Jahre 1950 stammt? Wie sahen damals überhaupt elektrische Geräte aus, als die Elektrifizierung in die Haushalte kam? Und wie erschwinglich waren sie? Wussten Sie, dass die ersten elektrischen Geräte zu Beginn des 20. Jahrhunderts einzeln erst nach Eingang der Kundenbestellung angefertigt und ausgeliefert wurden? Nur sehr wohlhabende Haushalte konnten sich diese frühen Produkte überhaupt leisten.
Ein Besuch im Electrum – dem Museum für Elektrizität und Technik in Hamburg – beantwortet Ihnen all diese Fragen höchst anschaulich. Die Ausstellung ist auf liebevolle Art und Weise von ehrenamtlichen Helfern komponiert worden. Die rund 1.000 Exponate sind nicht nur für die Älteren unter uns spannend, die das eine oder andere Gerät wiederentdecken werden, das unsere Eltern oder sogar Großeltern im Haushalt stehen hatten. Auch Jüngere haben Spaß an einem Besuch, denn so weit entfernt sind diese alten Exponate von den heutigen Geräten nicht. Wir waren auf jeden Fall regelrecht begeistert und schwelgten in Erinnerungen. Manch ein Stück Technik war alleine vom Design her höchst faszinierend! Ein Museumsbesuch, der sich lohnt!

Wir zeigen Ihnen die Exponate

Hamburg ist für manch einen Leser leider zu weit entfernt, um das Museum zu besichtigen. Es gibt jedoch Abhilfe! Bestaunen Sie mit uns zusammen einzelne ausgewählte Exponate, die wir Ihnen vorstellen möchten.

Galerie: Küchengeräte aus dem vergangenen Jahrhundert

Bleiben Sie am Ball, es gibt mehr

Wir zeigen Ihnen in einem weiteren Artikel noch mehr. Bestaunen Sie mit uns zusammen eine „schwebende Pfanne“. Wir erklären Ihnen den Vorläufer der Induktionstechnik! Und wir haben mit dem Museum ein Video-Interview vereinbart, wo Ihnen ehrenamtliche Mitarbeiterinnen Technik-geschichtliche Hintergründe aufzeigen. Es lohnt sich also, am Ball zu bleiben! Besuchen Sie uns wieder.
Wir danken dem Museum Electrum für die Fotoerlaubnis und die Bereitschaft, sich für ein Interview zur Verfügung zu stellen.
Robert Basic

von

Seine Passion sind Menschen, sein Antrieb ist die Neugier.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.