Vitamine aus dem Glas

Superfood-Smoothies: Zwei Rezepte fürs Wohlbefinden

Längst ein Trend: Superfood ist die Bezeichnung für sehr gesunde und nahrhafte Lebensmittel. Besonders gut machen die sich in leckeren Smoothies – wie die zwei folgenden Rezepte von eKitchen zeigen.

Datum:
Sanddorn-Karotte-Smoothie

Ungewöhnliche Mischung, außergewöhnliches Ergebnis: Der Sanddorn-Karotte-Smoothie überrascht.

„Superfood“ – was ist das eigentlich? Das Oxford English Dictionary sagt, dass die Nahrung dann besonders nährstoffreich sei. Die Autorin Julie Morris hat gleich ein ganzes Buch über Smoothies mit leckerem „Superfood“-Obst geschrieben. Zwei besonders leckere Smoothie-Rezepte stellt Ihnen eKitchen vor.

Aus dem fernen Osten: Sanddorn-Karotte-Smoothie

Die für das Rezept verwendeten Sanddornbeeren sind unter anderem sehr beliebt in Russland: Hier werden sie für Drinks in Kombination mit Karottensaft verwendet. Das fühlt sich für den westlichen Gaumen zunächst vielleicht exotisch an, doch das Endergebnis spricht für sich.

Zutaten für 2 Portionen (je 475 ml)

1/3

Tasse/n 

rohe Cashewkerne

1/4

Tasse/n 

Medjool-Datteln, ohne Kerne (3-4 große Früchte)

1 1/2

Tassen 

frischer Karottensaft

1/4

Tasse/n 

Sanddornsaft

2

Tassen 

Kokoseis

1

Tasse/n 

Eis

Zubereitung

Mixen Sie die Cashewkerne, die Datteln, den Karotten- und den Sanddornsaft gut durch, bis die Masse cremig ist. Tipp der Köchin: Geben Sie noch 3 Esslöffel Chiasamen hinzu – so erhält der Smoothie zusätzliche Ballaststoffe und macht länger satt. Geben Sie zwei Tassen Kokoseis und eine Tasse Eiswürfel dazu und mixen alles noch einmal zu einer frostigen Masse. Obwohl die Mischung schon von Haus aus süß ist, sollten Sie sie abschmecken und eventuell nachsüßen.
Rosmarin-Orange-Smoothie

Bleibt noch Rosmarin übrig, kann dieser wunderbar zur Dekoration verwendet werden – wie hier zu sehen.

Gewürze mal anders: Rosmarin-Orange-Smoothie

Smoothies haben viele Vorzüge. Einer davon ist definitiv, dass jeder Koch mit wenig Aufwand herrliche Köstlichkeiten zaubern kann. Ein wunderbares Beispiel hierfür ist der Rosmarin-Orange-Smoothie.

Zutaten für 2 Portionen (je 475 ml)

1/4

Tasse/n

getrocknete weiße Maulbeeren

1/4

Tasse/n 

rohe Cashewnüsse

Tassen 

junger Spinat

Esslöffel 

zerdrückte Avocado

Teelöffel 

abgeriebene Orangenschale

1 1/2 

Teelöffel 

frischer, gehackter Rosmarin

1 1/2 

Tassen 

Orangensaft

2

Tassen 

Eis

Zubereitung

Alle Zutaten außer dem Eis gut mixen, bis die Masse geschmeidig ist. Tipp der Köchin: 1/2 Teelöffel Camu-Camu-Beerenpulver dazugeben. Das Eis beifügen und erneut mixen, bis der Smoothie frostig ist. Abschmecken und süßen wie gewünscht.
Cover des Buches „Superfood-Smoothies“

Die beiden leckeren Smoothie-Rezepte – und weitere – finden Sie im Buch „Superfood-Smoothies“.

Buch: „Superfood-Smoothies“

Haben wir Ihren Appetit auf Smoothies angeregt? Weitere leckere Rezepte finden Sie in dem Buch "Superfood-Smoothies" vom Königsfurt-Urania Verlag. In diesem Buch zeigt Ihnen die Autorin Julie Morris, wie einfach es ist, ausgefallene Smoothies selbst zu machen. Wenn Sie gerne weitere Superfood-Rezepte ausprobieren möchten, die nichts mit Smoothies zu tun haben, besuchen Sie doch diese Seite. Hier finden Sie auch Rezepte für die allgemeine Küche.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.