Plätzchen mit Pep

Ingwerkekse: Schmecken nicht nur zu Weihnachten gut

Kekse sind lecker – umso mehr, wenn es besondere Varianten sind. Überraschen Sie Ihre Familie oder Gäste doch einmal mit originellen Ingwerkeksen. Die sind nicht nur süß, sondern auch gesünder als herkömmliche Kekse.

Datum:
Ingwerkekse

Zum Kaffee oder als kleine Aufmerksamkeit – diese leckeren Ingwerkekse kommen immer gut an.

Ingwer ist nicht jedermanns Sache, schmeckt er doch im rohen Zustand recht scharf. Dabei gilt Ingwer als überaus wirksames Hausmittel gegen Gliederschmerzen, Erkältungen und mehr. Und daraus sollen sich Kekse machen lassen? Den kräftigen Ingwergeschmack verbinden die wenigsten mit klassischen Plätzchen. Aber „klassisch“ muss es auch nicht sein, und süß schmecken die Kekse durch die restlichen Zutaten allemal. Der Vorteil gegenüber herkömmlichen Schokokeksen: Ingwerkekse sind gesünder!

Zutaten für ein Backblech

100

Gramm

Haselnüsse oder Walnüsse

3

Esslöffel

Kakaopulver

1/2

Teelöffel

Ingwerpulver

1/2

Teelöffel

Backnatron

50

Gramm

weiche Butter

175

Gramm

brauner Zucker

1/2

Esslöffel

kandierte Orangenschalen oder Aprikosen, fein gehackt

350

Gramm

Mehl

50

Gramm

Mandelflocken

1/2

Teelöffel

Nelken

1

Esslöffel

Zimt

3/4

Teelöffel

Salz

1

Teelöffel

Orangenessenz

225

Gramm

Honig

2

Ei/er

Zutaten für die Glasur

225

Gramm

Puderzucker

1

Eiweiß/e

Zubereitung

Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
Mehl, Nüsse, Mandelflocken, Kakao, Zimt, Ingwer, Nelken, Salz, Backnatron und Orangenessenz im Mixer bei Betätigen des Puls-Schalters zu einem würzigen Nussmehl vermahlen. Zur Information: Der Puls-Schalter stellt bei den Mixern von Philips die Höchstgeschwindigkeitsstufe dar. Butter, Honig und Zucker in einer Schüssel mit einem Handrührer cremig rühren.
Die Eier nacheinander zu der Butter-Honig-Mischung geben. Anschließend das Nussmehl und das einfache Mehl schrittweise dazugeben, bevor Sie die Orangenschale oder Aprikosen hinzufügen. Durch Betätigen des Puls-Schalters möglichst kurz mixen.
Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und 5 mm dick ausrollen. Mit verschiedenen Ausstechformen (Sterne, Herzen, Bäume usw.) Plätzchen ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen (oder mit feuchten Fingern kleine Kugeln formen, diese auf das Backblech legen und flach drücken).
Im Ofen 15 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen.
Für die Glasur Puderzucker und Eiweiß mischen. Die kalten Plätzchen mithilfe eines Spritzbeutels oder einer leeren Plastikspritze mit der Glasur dekorieren.
Mit freundlicher Unterstützung von Philips

Standmixer

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.