Mit Schoko, Kokos und Obst

Mikrowellen-Kuchen: Schnelle Rezepte für Naschkatzen

Wer nicht gleich ein ganzes Blech Kuchen benötigt, findet in der Mikrowelle eine energiesparende Alternative zum Backofen – und weil es unheimlich schnell geht, eignen sich folgende Mikrowellen-Kuchen-Rezepte super für überraschende Besuche.

Datum:
Kokoskuchen mit Verzierung

Wenn es mal fix gehen soll: Kuchen backen in der Mikrowelle ist ein Kinderspiel. Und mit etwas Dekoration sieht ein minutenschneller Kokoskuchen aus wie ein kleines Kunstwerk.

Der beste Freund oder die beste Freundin steht plötzlich in der Tür und hat Lust auf ein Käffchen? Wie schön wäre dazu ein noch warmes Stück Kuchen! Sparen Sie sich den Weg zum Bäcker oder die lange Backprozedur im Ofen. Mit den folgenden drei Rezepten für Mikrowellen-Kuchen zaubern Sie in wenigen Minuten himmlisch duftendes Backwerk.

Locker-flockig: Kokoskuchen

Zitronen-, Sand- oder Schokokuchen - wer weg will vom Standardprogramm, bringt Nüsse ins Spiel! In diesem Fall richtig große. Kokoskuchen schmeckt leicht, locker, lecker und lässt sich ganz simpel in der Mikrowelle zubereiten:

Zutaten für 4 Portionen

100

Gramm

Margarine

100

Gramm

Mehl

100

Gramm

Zucker

3

Ei/er

1/2

Päckchen

Backpulver

100

Gramm

Kokosraspeln

Zubereitung

Schmelzen Sie die Margarine in der Mikrowelle in einer mikrowellengeeigneten Schüssel. Geben Sie Mehl, Zucker, Eier, Backpulver und Kokosraspeln hinzu und schlagen das Ganze mit dem Schneebesen, bis eine homogene Teigmasse entsteht. Dann die Schüssel für sechs Minuten bei 700 Watt backen lassen. Vorsicht, heiß! Lassen Sie den Kuchen erst ein wenig abkühlen, bevor Sie die Schüssel auf den Kopf stellen und den fertigen Kokoskuchen auf einen Teller stürzen. Etwas Deko drauf (siehe Bild oben) und fertig ist das Backwerk aus der Mikrowelle!

Kultig und klassisch: Schokoladenkuchen

Schoko-Tassenkuchen

Flotter Mini: Der Schokokuchen lässt sich auch direkt aus der Tasse löffeln.

Schokokuchen kommt fast immer gut an – erst recht, wenn er noch warm serviert wird. Mit diesem Mikrowellen-Rezept haben Sie innerhalb von wenigen Minuten einen köstlichen Schokoladenkuchen für die Tasse:

Zutaten für 2 Portionen

4

Esslöffel

Zucker

2

Esslöffel

Kakaopulver

4

Esslöffel

Mehl

1/2

Teelöffel

Lebkuchengewürz oder Zimt (wenn gewünscht)

3

Esslöffel

Milch

3

Esslöffel

Sonnenblumenöl (oder Rapsöl)

1

Ei/er

2

Stückchen

Schokolade

etwas Butter

etwas Semmelbrösel

optional: Vanillesauce, Vanilleeis oder Eierlikör

Zubereitung

Vermengen Sie Zucker, Mehl und Kakaopulver. Falls vorhanden, Lebkuchengewürz oder Zimt ergänzen. Milch, Öl und das Ei hinzufügen und alles gut vermischen. Reiben Sie zwei große mikrowellengeeignete Tassen mit etwas Butter ein und streuen die Semmelbrösel hinein – das sorgt dafür, dass Sie den Kuchen besser aus der Form bekommen. Befüllen Sie die Tassen mit je einem Viertel der Teigmasse und geben je ein Stück Schokolade darauf. Diese bedecken Sie nun mit dem restlichen Teig.
Jetzt geht es für beide Tassen in die Mikrowelle: bei 700 Watt für etwa dreieinhalb Minuten. Behalten Sie die Tassen beim ersten Versuch gut im Auge - abhängig von Mikrowelle und Tassengrößen können auch schon drei Minuten genug sein. Zum Schluss die Tassen herausnehmen, umdrehen und leicht klopfen, damit sich der Kuchen löst. Als I-Tüpfelchen servieren Sie ihn mit Vanillesoße, Vanilleeis oder Eierlikör.

Fruchtige Versuchung: Obstkuchen mit Pudding

Früchtekuchen

Mit einer Beerenfrüchtemischung (etwa aus der Tiefkühltheke) sieht der Kuchen herrlich bunt aus.

Wem Kuchen ohne Füllung zu trocken oder zu langweilig ist, der kann eine fruchtige Variante ausprobieren. Mit diesem Rezept gelingt Obstkuchen mit Pudding – und das ganz ohne Backofen! Allerdings müssen Sie mehr Zeit einplanen und benötigen eine mikrowellengeeignete Rundform:

Zutaten für 2 Portionen

Für den Teig:

100

Gramm

Mehl

1

Esslöffel

Backpulver

3

Ei/er

3

Esslöffel

Wasser

4

Esslöffel

Sonnenblumenöl (oder Rapsöl)

1

Päckchen

Vanillezucker

100

Gramm

Zucker

50

ml

Milch

Für den Pudding:

400

ml

Milch

1

Packung/en

Vanillepudding

2

Esslöffel

Zucker

Für den Tortenguss:

1

Packung/en

Tortenguss

250

ml

Wasser

2

Esslöffel

Zucker

500

Gramm

Früchte nach Wahl, zum Beispiel Pfirsiche und Mandarinen aus der Dose, Kirschen oder Erdbeeren

Zubereitung

Vermischen Sie das Mehl mit dem Backpulver und geben Sie Eier, Wasser, Öl, Vanillezucker und den Zucker hinzu. Gründlich rühren, bis ein homogener Teig entsteht. Geben Sie die Masse in eine mikrowellengeeignete Rundform mit 26 Zentimeter Durchmesser und backen Sie den Teig bei 600 Watt acht Minuten in der Mikrowelle. Anschließend lösen Sie den Boden aus der Form und legen einen passenden Tortenring darum.
Für den Pudding schöpfen Sie von 400 ml Milch etwa fünf Esslöffel ab und verrühren diese mit dem Vanillepudding und dem Zucker. Den Rest der Milch erwärmen Sie bei 600 Watt fünf Minuten lang in der Mikrowelle. Geben Sie nun die Pudding-Mischung in die erhitzte Milch, rühren Sie alles gründlich um und erhitzen es erneut in der Mikrowelle bei 600 Watt für zwei Minuten. Nach der Hälfte der Zeit sollten Sie erneut umrühren, damit keine Klümpchen entstehen.
Gießen Sie nun den fertigen Pudding auf den Kuchenboden und stellen Sie diesen für einige Minuten in den Kühlschrank. Schneiden Sie Ihre Lieblingsfrüchte klein und verteilen Sie sie auf dem Pudding.
Nun verrühren Sie noch die Packung Tortenguss mit Wasser und Zucker und erhitzen ihn ohne Deckel für 4 Minuten bei 600 Watt. Rühren Sie dabei mindestens zweimal zwischendurch um. Übergießen Sie anschließend die Früchte mit dem Tortenguss, und stellen Sie den Kuchen für eine weitere halbe Stunde in den Kühlschrank. Fertig!


Bestseller-Mikrowellen in der Übersicht – jetzt bei Amazon entdecken

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.