Mikrowelle im Discount

Aldi-Alarm: Mikrowelle für lediglich 46 Euro

Mikrowellenherde bringen Wassermoleküle in eine Drehbewegung, was Reibung und damit Wärme erzeugt. Die erste Mikrowelle kam 1947 heraus, wog 350 Kilo und war so groß wie ein Kühlschrank! Dagegen sind moderne Mikrowellen fast schon niedlich.

Datum:
Mikrowelle ALDI Ambiano

Die Aldi-Mikrowelle Ambiano.

Percy Spencer fand heraus, dass Nahrung durch Mikrowellenstrahlung erhitzt werden kann. 1947 baute er das erste Mikrowellengerät, welches fast 1,80 m hoch war und 340 kg wog. Mit 3000 W und Wasserkühlung ausgestattet, war es kein Gerät, was man im Discounter zu kaufen eines Tages erwartete. Als im Jahr 1954 das erste Gerät mit einer Leistung von 1600 W an Endkunden verkauft wurde, war dies auch keine Discounteranschaffung, denn man legte für solche Geräte zwischen 2.000 und 3.000 US-Dollar hin. Allerdings fanden diese Geräte ihre ersten Einsatzorte hauptsächlich in Flugzeugen. Erst 1965 kamen sie für erschwingliche 495 US-Dollar auf den Markt für den Hausgebrauch. Erschwinglich ist allerdings relativ, würde man das Preisverhältnis nach heutiger Kaufkraft vergleichen, so kostete dies Gerät nach heutigem Stand um die 3.700 US-Dollar. Erst in den 70er-Jahren fielen die Preise für Mikrowellenherde rapide. Zugleich stiegen die Verkaufszahlen deutlich. So gingen im Jahre 1970 in den USA 40.000 Geräte über die Verkaufstresen, im Jahr 1995 besaßen 95 Prozent aller Haushalte in Amerika eine Mikrowelle. In Deutschland dagegen hatten im Jahr 2011 nur 72 Prozent aller Haushalte eine Mikrowelle.

Mikrowellen sind praktisch

Das Essen wird schnell und einfach erhitzt. Nicht nur das Erwärmen kleiner Portionen ist möglich, sondern auch zum Auftauen eignet sich eine Mikrowelle sehr gut. Und das alles in einem relativ kleinen Gerät. Im Vergleich zu 1947 sind die heutigen Geräte geradezu winzig. Eine ganz einfache Mikrowelle kostet ab 45 Euro und kann je nach Leistungsumfang auch mal über 200 Euro kosten. Es kommt eben darauf an, was man an Funktionen benötigt. Soll noch ein Grill dabei sein oder eine Heißluftfunktion? Dann muss man etwas mehr bezahlen. Wer ein ganz einfaches, klassisches Modell sucht, der wird ab dem 1. Februar bei Aldi Süd fündig.

Das Angebot von Aldi

Die Ambiano-Mikrowelle ist einfach mit 2 Drehknöpfen an der rechten Seite zu bedienen. Mit 700 W bietet sie 6 Leistungsstufen, worunter auch eine Auftaufunktion ist. Sie bietet ca. 17 Liter Gar-Innenraum, womit auch etwas größere Portionen Platz finden. Die maximale Zeit der Zeitschaltuhr beträgt 30 Minuten und sie hat ein Koch-End-Signal, wenn die Zeit abgelaufen ist. Der Glasteller hat einen Durchmesser von ca. 24,5 cm und die Länge des Stromkabels beträgt 120 cm. Mit 3 Jahren Garantie und Maßen von ca. 45,2x36x26,2 cm bietet sie alles, was man sich von einer einfachen Mikrowelle für daheim ohne weiteren Schnickschnack wünschen kann. Preislich ist sie mit 45,99 Euro im unteren Preissegment angesiedelt. Ab Montag, dem 1. Februar 2016 verkauft Discounter Aldi Süd die Ambiano-Mikrowelle für 45,99 Euro. Leider bietet diese Mikrowelle keine Grillfunktion an.

Alternative

Wer bereit ist, 12 Euro draufzuzahlen, um etwas mehr Platz (20 Liter Innenraum) und eine Grillfunktion (1.000 Watt) zu erhalten, wird mit der Bomann MWG 2237 CB glücklicher.

Mikrowellen

Robert Basic

von

Seine Passion sind Menschen, sein Antrieb ist die Neugier.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.