Kochen wie die Profis

Gourmet-Küche mit dem Miele Dialoggarer – so gelingt’s

Das Kochen mit dem Miele Dialoggarer ist kein Hexenwerk, sondern kinderleicht. Er gart alle Lebensmittel punktgenau: vom Filet bis zur Cocktailtomate. Und alles auf einem Blech.

Datum:
Gourmet-Küche mit dem Miele Dialoggarer

Miele zeigt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie die Miele Dialoggarer-Technologie nutzen können.

Miele erklärt in sechs Schritten, was Sie tun müssen, damit Ihnen jedes Gericht im Miele Dialoggarer gelingt. Entdecken Sie die neuartige Technik und die Vorteile, die sie Ihnen bietet.

Wie bediene ich den Miele Dialoggarer?

Es sind sechs Basis-Einstellungen, die Sie berücksichtigen müssen, wenn Sie mit dem Dialoggarer kochen:
  • Betriebsart: Stellen Sie zuerst die Funktion M Chef ein und wählen die Beheizungsart, die Sie auch beim Backofen oder anderen gängigen Geräten nutzen würden.
  • Temperatur: Stellen Sie eine um 20 ° Celsius höhere Temperatur ein, als die, die Sie aus dem konventionellen Betrieb kennen. Eine Ausnahme sind die Grillbetriebsarten: Hier gilt die gleiche Temperatureinstellung wie bei gängigen Geräten.
  • Gourmet Units: M Chef gibt die Energiezufuhr in den Garraum in Gourmet Units an. Der Dialoggarer stellt fest, wie viel Energie ein Lebensmittel aufnimmt, während es gart. Dies hängt davon ab, wieviel es wiegt und wie es beschaffen ist. Wenn Ihnen der Dialoggarer bereits vertraut ist oder Ihnen ein Rezept vorliegt, können Sie zusätzlich zur Temperatur eine bestimmte Anzahl von Gourmet Units einstellen – diese werden dem Gargut während des Garens zugeführt. Wenn Sie ohne Rezept und Erfahrung kochen, reicht es, die Temperatur einzustellen. Der Dialoggarer führt den Speisen dann automatisch Gourmet Units zu – bis ein Maximalwert von 2.000 Gourmet Units erreicht ist.
  • Intensität: Wenn Sie unsicher sind, welche Intensitätsstufe die richtige ist, orientieren Sie sich an einem vergleichbaren Lebensmittel im Miele Dialoggarer-Kochbuch. Für die meisten Speisen ist die Intensitätsstufe „stark“ angemessen. Ein Soufflé hingegen gelingt am besten mit der Einstellung „sanft“.
  • Garzeit: Überprüfen Sie nach der Hälfte der Garzeit, die Sie von einem gängigen Gerät gewohnt sind, wieweit das Lebensmittel gegart ist.
  • Ebene: Stellen Sie Ihre Speisen am besten in die Garraummitte von Ebene 2, um ein besonders gleichmäßiges Ergebnis zu erzielen.
Tipp: Probieren Sie auch eines der 100 gespeicherten Rezepte. So etwa das Kalbsfilet in Bienenwachsmantel.
Miele

von

Dieser Artikel entstand in einer Kooperation mit Miele Dialoggarer