Das große Online-Fressen

Duell der Online-Supermärkte: Amazon Fresh vs. Rewe Online

Amazons Lebensmittel-Versand Fresh ist in Berlin und Potsdam gestartet, bald geht es auch bundesweit los. Ist der Dienst besser als Testsieger Rewe?

Datum:
Online Supermärkte Amazon Fresh Rewe Online

Die Online-Supermärkte Amazon Fresh und Rewe Online liefern frische Lebensmittel bis an die Haustür.

Edeka, Lidl und Rewe zittern schon, denn Online-Gigant Amazon startete kürzlich seinen Online-Supermarkt. In Teilen Berlins und in Potsdam können Amazon-Nutzer seit Anfang Mai Brot, Käse und Wurst per Mausklick bestellen. Wie gewohnt macht Amazon keine halben Sachen: Rund 85.000 Artikel umfasst das Sortiment von Fresh zum Start, darunter rund 6.000 Bioprodukte und Hunderte Artikel ortsansässiger Lebensmittelhändler. Wie gut sich Amazon Fresh im Vergleich zum bisherigen Platzhirsch und Testsieger Rewe schlägt, wurde im Test überprüft.

Einkaufen – so einfach wie nie

Dafür engagierte man einen jungen Studenten aus Berlin, der bei beiden Online-Supermärkten jeweils elf identische Artikel orderte. Der praktische Teil des Einkaufs war für den routinierten Online-Shopper kein Problem, denn die Lebensmittelbestellung funktioniert bei beiden Kandidaten wie jeder Online-Shop: Artikel auswählen, Warenkorb füllen, bestellen und warten. Die Lieferung von Rewe kam mit dem hauseigenen Kurier, die von Amazon mit DHL – bei beiden problemlos und pünktlich. Bei Amazon sind im Bestellvorgang aber nur lange Lieferfenster auswählbar, sodass der Käufer bis zu zwei Stunden auf den Boten warten muss. Aber: Der Kunde kann bei Amazon einen geschützten Ablageort angeben. Das geht bei Rewe nicht.

Galerie: Test: Das sind die besten Online-Supermärkte

Amazon: Enorme Grundkosten!

Der größte Unterschied zwischen Fresh und Rewe liegt im Preis – allerdings ist der zunächst kaum zu entdecken. Denn beim ersten flüchtigen Blick auf den reinen Warenwert wirkt Amazon sogar günstiger als Rewe Online, wenn auch nur geringfügig. Teuer machen Amazon vor allem die „unsichtbaren“ Kosten: Denn Fresh ist nur für Prime-Mitglieder verfügbar (69 Euro pro Jahr), zudem erhebt Amazon nach einem kostenlosen Probemonat eine weitere Gebühr: Fresh kostet dann 9,99 Euro monatlich extra. Dazu verlangt der Versandriese bei Einkäufen mit einem Warenwert unter 40 Euro noch 5,99 Euro für den Transport. Bei Amazon entstehen so also schon Grundkosten in Höhe von 188,88 Euro pro Jahr! Im Prime-Abo stecken zwar noch viele andere Leistungen, trotzdem sind die Kosten hoch. Und vor allem: Die meisten davon fallen regelmäßig an – ob der Kunde etwas kauft oder nicht. Allerdings: Auch bei Rewe können Lieferkosten hinzukommen, etwa wenn man ein spezielles Lieferzeitfenster wählt.

Kosten

Amazon Fresh

Rewe Online

Äpfel (600 g/1.000 g)

1,52 €

2,99 €

Brot (500 g)

1,19 €

1,19 €

Milch (1 l)

0,99 €

0,99 €

Müsli (600 g)

2,29 €

2,99 €

Spinat (540 g)

1,59 €

2,59 €

Espresso (250 g)

8,49 €

8,49 €

Wasser (12 x 1 l)

5,55 €

6,49 €

Saft (1 l)

1,29 €

1,59 €

Smoothie (0,75 l)

3,99 €

3,99€

Käse (160 g)

1,99 €

1,99 €

Wein (0,75 l)

7.95 €

7,95 €

Warenwert

36,84 €

41,25 €

Transport- /Versandkosten

5,99 €

0,00 €

Pfand

3,30 €

3,30 €

Summe

46,13 €

44,55 €

Ständige Kosten

im Jahr

69,00 € (Amazon Prime)

0,00 €

im Monat

9,90 € (Amazon Fresh)

0,00 €

Kein Vorteil in Metropolen

In Großstädten lohnt der Aufpreis kaum. Gerade in Berlin und Umland gibt es Läden an jeder Straßenecke – dort ist der Einkauf immer günstiger. Auf dem Heimweg noch kurz im lokalen Supermarkt einzukaufen geht zudem schneller, als später Online-Warenkörbe zu füllen und dann auf den Kurier zu warten. Sowohl Fresh als auch Rewe sind damit vor allem für Kunden mit großem Einkaufsbedarf und dem nötigen Kleingeld praktisch – zumindest in großen Städten. Spannend wird es, wenn die Dienste auch das platte Land beliefern.

Fazit: Amazon fresh vs. Rewe Online

Mit beiden Kandidaten gelingt der Einkauf einfach und bequem, Amazon ist aber vergleichsweise teuer. In gut versorgten Metropolen sind beide Dienste für die meisten unnötig, denn Supermärkte gibt es dort an jeder Ecke.

Lebensmittel