Aus dem wilden Westen

Rezept: Texas-Kartoffelsalat für vier Personen

Zum Fleisch gibt es einen Salat als Beilage, auch in Texas. Aber da ist er eben auch eine Mahlzeit für sich; mit Kartoffeln, Eiern und einer Menge Mayo.

Datum:
Texas-Kartoffelsalat

Mit Zwiebeln und frischen Kräutern garniert: Kartoffelsalat nach amerikanischer Art.

Wie die Deutschen ihren Kartoffelsalat am liebsten haben, zeigte erst vor kurzem eine Umfrage von Deliveroo. Die amerikanische Variante setzt voll auf Mayonnaise, Senf und Chilischoten. Wie Sie die Beilage mit ein wenig Aufwand selbst machen zeigen wir hier.

Zutaten:

  • 1,5 Tassen Rotweinessig
  • 2 EL Zucker
  • 1 TL Senfkörner
  • 1 EL Salz
  • 1 kleine rote Zwiebel in dünnen Scheiben
  • 1,25 kg rote Kartoffeln
  • 6 hartgekochte Eier, grob gehackt
  • 1 geröstete rote Chilischote, fein gewürfelt
  • 1 Tasse Mayonnaise
  • 2 EL Dijon-Senf
  • 2 EL Senf mit ganzen Körnern
  • 1/4 Tasse grob gehackte Petersilie oder Koriander
  • scharzer frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung:

Den Essig mit dem Zucker, den Senfkörnern und dem Salz in einem kleinen Topf zum Kochen bringen und etwa eine Minute kochen, bis sich Zucker und Salz aufgelöst haben. Lassen Sie den Sud 10 Minuten abkühlen. Fügen Sie dann die Zwiebel hinzu, und rühren Sie um. Lassen Sie alles für eine gute Stunde im Kühlschrank stehen. Drücken Sie danach die Zwiebelmischung durch ein Sieb, und bewahren Sie die Flüssigkeit auf. Kochen Sie die Kartoffeln, lassen Sie sie etwas abkühlen, und schneiden Sie sie in etwa 0,5 cm dicke Scheiben. Die noch warmen Kartoffeln geben Sie in eine große Schüssel. Eier, Zwiebeln und Chili hinzufügen. Nun die Mayonnaise mit Senf und ein paar Esslöffeln der aufbewahrten Flüssigkeit mixen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Geben Sie das Dressing mit der Petersilie über die Kartoffeln, und mischen Sie alles durch. Der Salat lässt sich wahlweise bei Zimmertemperatur oder gekühlt servieren.

Mayonnaise