Omas praktische Haushaltstipps: Gemüse länger frisch halten

Zwiebeln und Knoblauch richtig aufbewahren

Zwiebeln und Knoblauch sind schmackhaft und gesund. Beim Kochen bringen sie intensive Würze ins Essen. So bewahren Sie die Knollen richtig in der Küche auf.

Datum:
Gelagerte Zwiebeln und Knoblauch

Zwiebeln und Knoblauch zählen zu den Knollen, die in keinem Haushalt fehlen dürfen. Ihre Lagerung sollte jedoch wohl überlegt sein.

Zwiebeln und Knoblauch dürfen bei der Zubereitung köstlicher Speisen nicht fehlen: Das beliebte Knollengemüse verleiht dem Essen einen wunderbaren Geschmack. Mit den Zutaten lassen sich verschiedenste Gerichte verfeinern, von und leicht brennend bis hin zu mild-würzig. Die unscheinbaren Knollen sind nicht nur lecker, sondern gewinnen auch in ernährungspsychologischer Hinsicht zunehmend an Bedeutung.
Zwiebeln und Knoblauch sind äußerst gesund, wirken antiseptisch und unterstützen die Heilung. Dafür ist vor allem die Aminosäure Alliin verantwortlich, die beim Zubereiten zu Allicin umgebaut wird. Allicin ist antibakteriell, hilft dem Immunsystem und beugt Verengungen der Blutgefäße vor. Außerdem wurde Knoblauch eine positive Wirkung zur Prävention von Darmkrebs nachgewiesen. In der Zwiebelknolle steckt ein ähnlicher Stoff. Zudem hat das Gemüse einen hohen Kalziumanteil. Dies kommt dem Skelett, den Muskeln, dem Herzrhythmus und dem Stoffwechsel zugute. Damit die gesunden Wirkstoffe länger in Zwiebeln und Knoblauch erhalten bleiben, kommt es auf die richtige Lagerung an.

Hilfreiche Tipps zur Aufbewahrung von Knoblauch und Zwiebeln

Für die abwechslungsreiche Küche sollten Knoblauch und Zwiebeln stets im Haushalt vorrätig sein. Bei optimaler Lagerung halten sich die Knollen über mehrere Wochen und bringen leckere Würze ins Essen. Wenn Sie Zwiebeln und Knoblauch richtig aufbewahren, haben Sie Ihre gesunden Scharfmacher immer frisch zur Hand. Intensiver schmecken die Knollen ohnehin in der getrockneten Würzvariante. Bei der Aufbewahrung von Zwiebelgemüse und Knoblauch ist auf einiges zu achten: Das Gemüse hält sich gut an einem kühlen, trockenen und dunklen Ort. Keinesfalls bewahren Sie Zwiebeln und Knoblauch in einer Plastiktüte auf. Frisch geerntete Knoblauchzehen sollten zur Nachtrocknung zunächst aufgehängt werden. Dazu entfernen Sie die losen Schalen, binden den Knoblauch zu Zöpfen und hängen ihn an den Stielen auf. Die Luftfeuchtigkeit im Raum darf nicht zu hoch sein. Ist es zu feucht im Keller, fangen die Zehen schnell an zu faulen. Ein geeigneter Lagerort sind Holzkisten oder Papiertüten, durch die ausreichend Sauerstoff hindurchdringt. In der Vorratskammer lässt sich das Gemüse auf einem Teller aufbewahren, über den ein Tontopf mit Loch gestülpt wird. Einfacher ist die Lagerung in speziellen Zwiebeltöpfen mit Deckel. Darin sind die Knollen optimal untergebracht und keimen nicht so schnell aus. Nicht geeignet ist die Aufbewahrung von Zwiebeln im Kühlschrank. Hier ist es zu feucht. Außerdem überträgt sich der intensive Geruch von Zwiebeln und Knoblauch schnell auf andere Lebensmittel.

Rezept für Knoblauchpaste – Würze aus dem Kühlschrank

Eine weitere Möglichkeit zur Aufbewahrung von Knoblauch ist die Zubereitung einer appetitlichen Knoblauchpaste. Dafür brauchen Sie die folgenden Zutaten:
  • einige Knoblauchzehen
  • etwas Salz
  • Öl
Zunächst kochen Sie den Knoblauch für etwa fünf Minuten und zerkleinern ihn mit einem Pürierstab. Würzen Sie die Paste mit etwas Salz und geben Sie Öl hinzu, bis es sich mit dem Knoblauch zu einer cremigen Masse vereint. Füllen Sie die Knoblauchpaste in ein Glasgefäß mit Schraubverschluss. Gut eingekocht bleibt der Knoblauch bis zu sechs Monate haltbar. Mit Thymian, Rosmarin oder anderen Kräutern ganz nach persönlichen Vorlieben erhält die Knoblauchpaste einen fein gewürzten Geschmack.
Sie möchten Zwiebeln und Knoblauch richtig aufbewahren und frisch zubereiten? Folgen Sie den einfachen Tipps, nutzen Sie ein geeignetes Gefäß und lagern Sie die Knollen an einem gut durchlüfteten Ort bei gleichbleibender Temperatur.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.