Ordnung im Kühlschrank

Kühlschrank einräumen: Was kommt wohin?

Nach dem Großeinkauf schnell alles in den Kühlschrank? Richtig eingeräumt hat im Kühlschrank jedes Lebensmittel seinen Platz – und bleibt länger frisch.

Datum:
Kühlschrank aufräumen

Ordnung im Kühlschrank – mit praktischen Boxen gelingt das besonders leicht.

Schön auf Vorrat einkaufen und dann ab in den Kühlschrank: Das Gemüse landet meistens tatsächlich im Gemüsefach, aber was ist mit all den anderen Lebensmitteln? Ist es nicht egal, wo diese stehen, Hauptsache kalt? Es gibt einige Regeln, die das Beste aus Ihrem Kühlschrank und Ihren Lebensmitteln rausholen. Eine gewisse Ordnung im Kühlschrank hält Ihre Lebensmittel nicht nur länger frisch, oft schmecken sie sogar besser. Auch beim Obst-und Gemüsefach gilt es einiges zu beachten: Gemüse gehört in die Kühlung, bei Obst gibt es einige Sorten, die sich im Kühlschrank wohlfühlen, andere wiederum bleiben besser draußen. Beeren dürfen in den Kühlschrank – sie halten dort ihr Aroma sogar besser. Beim Gemüse die Überraschung: Tomaten, Zucchini, Paprika, Kartoffeln und Gurken leiden, wenn sie im Kühlschrank liegen.
Hier noch einige weitere Tipps, wie Sie in Zukunft weniger Lebensmittel wegschmeißen.

Galerie: 11 beliebte Kühlschrankbehälter sorgen für Ordnung

Kühlschrank aufräumen – Obst- und Gemüsefach

Das Obst- und Gemüsefach befindet sich am wärmsten Ort im ganzen Kühlschrank. Hier herrschen mittlere 8-10 Grad, so dass auch empfindliche Gemüsesorten keinen Kälteschaden bekommen und lange knackig und frisch schmecken. Um eine Verfälschung des Geschmacks zu verhindern, teilen Sie die Fächer am besten. Ananas (Dessert-Rezept), Melonen, Bananen und andere Südfrüchte mögen keine Kälte, weiches Obst wie Aprikosen, Nektarinen, Feigen, Kiwis, Pfirsiche und Erdbeeren behalten im Kühlschrank Form und Geschmack. Auch Birnen und Äpfel halten sich gut im kühlen Obstfach.

Galerie: Die beliebtesten Kühlschrank-Thermometer

Kühlschrank aufräumen – Fleisch, Wurst und Fisch erhalten den kältesten Platz

Direkt über dem vergleichsweise warmen Gemüse und Obst befindet sich der kälteste Ort in Ihrem Kühlschrank: Die Fläche über der Glasplatte ist 2-3 Grad kalt, daher kommen sensible Lebensmittel wie leicht verderbliches Hackfleisch, Fleisch, Aufschnitt und natürlich Fisch an diese Stelle. Um unangenehmen Gerüchen vorzubeugen, bieten sich extra Glasbehälter für den Fisch an. Gegenüber Plastik hat Glas den Vorteil, Gerüche nicht dauerhaft anzunehmen. Die Aufbewahrung im Glasbehälter ist für Reste ebenfalls die beste Lagerung.

Galerie: Die 10 beliebtesten Kühlschränke

Milchprodukte, Joghurt und Käse in die Kühlschrankmitte, Reste nach oben

Die Mitte des Kühlschranks eignet sich mit 5-8 Grad optimal für die sichere Aufbewahrung sämtlicher Milchprodukte. Auch Käse fühlt sich hier wohl. Angebrochene Speisen kommen wiederum in das oberste Fach im Kühlschrank. So verhindern Sie, dass sich eventuelle Bakterien ausbreiten. Auch Eingelegtes und Soßen im Glas gehören in das oberste Fach.

Kosmetik im Kühlschrank – gleich neben den Eiern

Mit 8 Grad ist die Seitentür der Ort für Eier, Marmelade und auch die Butter. Bewahren Sie auch hier Senf, Mayonnaise und Remoulade auf, achten Sie jedoch auf eine saubere Trennung zu den süßen Sachen. Sie haben noch Platz? Dann darf auch ihr guter Nagellack in der Seitentür aufbewahrt werden. Denn wie auch die Lebensmittel bleibt Nagellack im Kühlschrank einfach länger frisch.

Vakuumierer

Julia Pidoll

von

Julia Pidoll ist Weltenbummlerin und leidenschaftliche Genießerin. Auf eKitchen berichtet sie über Exotisches, Neues und auch Altbewährtes, rund um Genuss aus der Küche.