Dichtung kaputt

Kühlschrank-Dichtung reparieren – so geht’s!

Eine Kühl­schrank-Dich­tung re­pa­rie­ren kön­nen Sie selbst, denn der Aus­tausch ist kein He­xen­werk. Lesen Sie, woran Sie eine po­rö­se Gum­mi­dich­tung er­ken­nen und wie Sie diese rich­tig er­neu­ern.

Datum:
kuehlschrank-dichtung reparieren

Der Kühlschrank schließt nicht mehr richtig? Reparieren Sie die Kühlschrank-Dichtung einfach selbst.

Wenn die Dichtung Ihres Kühlschranks porös oder defekt ist, ist schnelles Handeln gefragt. Denn durch die undichten Stellen strömt warme, feuchte Luft in das Kühlgerät. Die Folge ist, dass Lebensmittel nicht mehr ausreichend gekühlt werden, sich Keime wie Bakterien und Schimmelpilze auf diesen ansiedeln und sie schneller verderben lassen. Ein Hinweis auf eine defekte Kühlschrankdichtung ist, wenn sich Kondenswasser im Kühlschrank ansammelt. Je älter ein Gerät ist, desto höher ist auch das Risiko, dass die Dichtung porös wird. Ihre Kühlschrank-Dichtung reparieren können Sie selbst – so gehen Sie Schritt für Schritt vor!

Zunächst die Kühlschrankdichtung überprüfen!

Testen Sie zunächst, ob die Kühlschrankdichtung tatsächlich defekt ist, bevor Sie sich ans Werk machen.
  • Achten Sie auf das Geräusch des Kompressors. Er springt häufiger an als sonst oder brummt sogar durchgängig, weil es im Kühlschrank zu warm ist. So versucht das Gerät, die über das Thermostat eingestellte Temperatur zu erreichen.
  • Auch Wasser im Kühlschrank und eine Eisschicht im Gefrierabteil sind Hinweise darauf, dass es an der Dichtung liegt.
  • Legen Sie eine Lichtquelle in den Kühlschrank und beobachten Sie von außen im abgedunkelten Zimmer, ob Licht hindurch schimmert. Wenn ja, ist die Dichtung porös.
  • Lässt sich das Problem nicht beheben, indem Sie die Kühlschranktür nach jedem Öffnen fest zupressen, tauschen Sie die Kühlschrankdichtung aus.

Kühlschrank-Dichtung reparieren – Schritt für Schritt!

Eine Kühlschrankdichtung tauschen Sie selbst mit wenigen Handgriffen aus. Ein meisterlicher Handwerker brauchen Sie dafür nicht sein. Bei einem älteren Gerät, überlegen Sie besser, ob sich der Austausch lohnt, denn ein Dichtungsgummi ist nicht ganz billig. Je nach Kühlschrankmodell fallen bis zu 70 Euro an, weil die Dichtung auch einen Magnet enthält, der für das Schließen der Kühlschranktür nötig ist.
  • Für viele Kühlschränke bietet der Handel passende Ersatzdichtungen; für manche Modelle eignen sich Universaldichtungen. Einige Kühlgeräte benötigen aber maßgeschneiderte Dichtungsgummis. Fragen Sie im Fachhandel oder im Zweifelsfall beim Hersteller nach, welche Dichtung für Ihr Kühlschrankmodell geeignet ist.
  • Wenn Sie die richtige Dichtung für Ihren Kühlschrank gefunden haben, heißt es: Kühlgerät ausräumen, ausschalten und abtauen lassen.
  • Entfernen Sie die defekte Kühlschrankdichtung vollständig; meist ist der Gummi einfach hineingeklemmt, mit kleinen Schrauben oder Klemmen befestigt oder geklebt – dann kaufen Sie zuerst Spezialkleber im Fachhandel.
  • Entfernen Sie Verunreinigungen und Dreck, der sich über die Jahre in dem Spalt angesammelt hat, mit heißem Wasser und Spülmittel, die Rückstände der Dichtung mit Spiritus oder Waschbenzin.
  • Bringen Sie die Dichtung exakt wie zuvor an. Werfen Sie einen Blick auf die Montageanleitung. In der Regel drücken Sie die Dichtung einfach in den Spalt hinein (sonst Schrauben oder Klemmen anbringen). Verwenden Sie dafür keinesfalls spitze Gegenstände wie eine Schere oder einen Schraubenzieher, denn Sie verletzen das Material und die neue Dichtung ist unbrauchbar.
  • Beginnen Sie an einer Ecke Ihrer Wahl und legen Sie die Dichtung von dort aus um die gesamte Kühlschranktür herum.
  • Ist die Dichtung zu lang, kürzen Sie diese mit einem Messer oder Cutter erst nach dem Fixieren. Aber Achtung: Schneiden Sie nicht zu viel weg, sonst entsteht eine Lücke und der Gummi dichtet nicht. Lassen Sie zwei bis drei Millimeter überstehen und drücken Sie die Enden zusammen.
Die Kühlschrank-Dichtung reparieren gelingt so also relativ einfach. Wenn Sie sich aber nicht an die Dichtung herantrauen, hilft ein Fachmann bei der Montage. Ansonsten heißt es: neuen Kühlschrank kaufen!

No-Frost-Kühschränke

Ingrid Müller

von

Eine gesunde Ernährung, richtig Kochen und gut essen lässt nicht nur die Kilos purzeln, sondern sorgt auch für mehr Wohlgefühl.