Wasserstau durch Schmutz

Kühlschrank-Ablauf reinigen – können Sie selbst machen

Wenn sich Pfützen im Kühlschrank bilden, steckt oft ein verstopfter Ablauf dahinter. Mit der Zeit sammeln sich dort  Staub und Schmutz und blockieren den Abfluss. Erfahren Sie hier, wie Sie den Kühlschrank-Ablauf reinigen!

Datum:
Kühlschrank-Ablauf reinigen

Den Kühlschrank-Ablauf reinigen Sie mit Wattestäbchen, kleinen Bürsten oder Pfeifenputzern.

Jeder Kühlschrank besitzt an der Rückwand eine Ablaufrinne mit einem Loch in der Mitte, durch das Kondenswasser abfließt. Dass sich Wasser im Kühlschrank bildet, ist normal. Denn beim Öffnen der Kühlschranktür oder einer porösen Kühlschrankdichtung strömt feuchte, warme Luft in das Kühlgerät und schlägt sich als Kondenswasser an der Kühlschrank-Rückwand nieder. Dies ist die kälteste Stelle, weil sich dort der Verdampfer mit dem Kältemittel befindet. Normalerweise läuft das Wasser an der Rückseite hinunter, sammelt sich in der schrägen Abflussrinne und sickert durch das Loch in einen Auffangbehälter. Von dort aus wird es verdampft. Doch Lebensmittelreste und anderer Schmutz verstopfen dieses Loch von Zeit zu Zeit – das Wasser fließt nicht mehr ab. Dann heißt es: Kühlschrank-Ablauf reinigen! Aber wie funktioniert es am besten?

Kühlschrank-Ablauf reinigen – praktische Tipps!

Reinigen Sie den Ablauf Ihres Kühlschranks am besten regelmäßig. Dann haben hartnäckige Verunreinigungen auch weniger Chancen und es bilden sich keine Pfützen im Kühlschrank, die Ihre Lebensmittel durchnässen. Lebensmittelreste, welche den Ablauf verstopfen, sind zudem ein Eldorado für Keime, die sich im feuchten Milieu besonders wohl fühlen.
  • Kontrollieren Sie zunächst, ob der Ablauf tatsächlich verstopft ist, indem Sie vorsichtig eine geringe Menge Wasser in das Loch schütten. Achten Sie darauf, ob es schnell abläuft oder im Loch stehen bleibt und sich dort ansammelt.
  • Den Kühlschrank-Ablauf reinigen Sie am besten mit Wattestäbchen (zwei bis drei auf einmal nehmen) oder kleinen Bürstchen, die im Handel erhältlich sind. Gut sind auch Pfeifenputzer, mit denen Sie ideal in das Loch hineinkommen und den unappetitlichen Dreck entfernen. Falls Sie kein geeignetes Werkzeug zur Hand haben, tut es im Notfall auch ein Draht oder Zahnstocher. Aber Achtung: Schieben Sie den Dreck nicht noch weiter in den Ablauf hinein, sondern schaben oder kratzen Sie ihn vorsichtig heraus.
  • Sitzt der Dreck weiter hinten im Ablaufrohr, versuchen Sie diesen mit einem Strohhalm zu entfernen; er lässt sich leicht abknicken.
  • Verwenden Sie Essig, um den Ablauf zu desinfizieren. Tunken Sie Ihr Werkzeug kurz in die Flüssigkeit und putzen Sie den Ablauf gut. Dann bleiben auch keine Bakterien und andere Keime zurück.
  • Nehmen Sie öfters ein neues Wattestäbchen beziehungsweise reinigen Sie die Bürstchen zwischendurch mit Wasser, um den Schmutz abzuspülen.
  • Wiederholen Sie die Prozedur mehrmals, bis der Abfluss wieder sauber und frei ist.
Achtung! Haben sich Schimmelpilze im Ablauf angesiedelt, ziehen Sie den Stecker des Kühlschranks, räumen sämtliche Lebensmittel heraus und tauen ihn zunächst ab. Entnehmen Sie sämtliche Böden und Vorrichtungen und reinigen diese sowie den gesamten Kühlschrank anschließend gründlich mit Essigreiniger. Sonst besteht das Risiko, dass sich der Schimmel auf Ihre Lebensmittel ausbreitet.

No-Frost-Kühlschränke

Ingrid Müller

von

Eine gesunde Ernährung, richtig Kochen und gut essen lässt nicht nur die Kilos purzeln, sondern sorgt auch für mehr Wohlgefühl.